Oldtimerbestand Ein Zehntel mehr Fahrzeuge mit Oldtimer-Status

Von Steffen Dominsky

Der Bestand offizieller Oldtimer, also solcher mit H-Kennzeichen, ist im vergangenen Jahr wieder spürbar gewachsen. Das hat der ADAC auf Basis der Daten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) ermittelt.

Anbieter zum Thema

Die Preise steigen weniger rasant als früher. Doch die Zahl der Oldtimer in Deutschland steigt weiter.
Die Preise steigen weniger rasant als früher. Doch die Zahl der Oldtimer in Deutschland steigt weiter.
(Bild: Oldtimerfabrik Classic)

Im vergangenen Jahr ist der Bestand der Oldtimer mit und ohne H-Kennzeichen weiter spürbar gewachsen (zum Vergrößern bitte Klicken).
Im vergangenen Jahr ist der Bestand der Oldtimer mit und ohne H-Kennzeichen weiter spürbar gewachsen (zum Vergrößern bitte Klicken).
(Bild: Bild: ADAC)

Auf Basis der Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hat der ADAC zum Stichtag 1. Januar 2022 den aktuellen Oldtimerbestand in Deutschland ermittelt. Exakt 731.795 Fahrzeuge waren zum genannten Zeitpunkt mit offiziellem Oldtimerstatus unterwegs. Das heißt, gegenüber dem Vorjahr wuchs die Zahl der Pkw, Nutzfahrzeuge und Zweiräder mit H-Kennzeichen um 71.275 Einheiten und damit um satte 10,8 Prozent. Vom Gesamtbestand mit 67,7 Millionen zugelassenen Kfz und Kfz-Anhängern verfügt jedoch lediglich etwa ein Prozent über einen Oldtimerstatus.

Dabei hat nicht jedes Fahrzeug, das theoretisch mit einem H-Kennzeichen zugelassen werden könnte, ein solches. Die Gründe liegen zum einen in den möglicherweise höheren Kosten für die Kfz-Steuer mit H-Kennzeichen, sowie in den Voraussetzungen, die die Fahrzeuge bei einer Begutachtung nach § 23 StVZO erfüllen müssen. So waren am 1.1.2022 gemäß KBA insgesamt 1.130.909 Pkw zugelassen, die 30 Jahre alt oder älter sind.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Den größten Anteil an Oldtimer-Fahrzeugen bildeten mit 88,6 Prozent die Pkw (648.403 Fahrzeuge), gefolgt von den Lastkraftwagen (4,8 Prozent, 31.536 Fahrzeuge) und den Zugmaschinen (3,1 Prozent, 22.450 Fahrzeuge). Motorräder haben lediglich einen Anteil von 2,5 Prozent (18.499 Fahrzeuge) und Omnibusse (0,1 Prozent, 572 Fahrzeuge) bzw. Kfz-Anhänger (0,1 Prozent, 578 Einheiten) und sonstige Kfz (0,8 Prozent, 6.112 Einheiten) bilden laut dem Verkehrsclub eine vernachlässigbare Größenordnung. Gestiegen ist ebenfalls das durchschnittliche Pkw-Fahrzeugalter auf nun 10,1 Jahre. Das durchschnittliche Alter der Krafträder stieg auf 19,1 Jahre.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48297878)