Hyundai Elektro nimmt Fahrt auf

Autor Andreas Wehner

Etwa 30 Prozent der Hyundai-Neuzulassungen entfielen 2020 auf elektrifizierte Fahrzeuge. Und in diesem Jahr wächst die Elektropalette der Koreaner noch einmal deutlich. Doch der Importeur hat für 2021 auch sonst noch einiges im Köcher.

Der Ioniq 5 ist das erste Modell von Hyundais neuer Elektro-Submarke.
Der Ioniq 5 ist das erste Modell von Hyundais neuer Elektro-Submarke.
(Bild: Hyundai)

Anfang 2020 hatte Hyundai das Jahr der Elektromobilität ausgerufen. Die europäische Produktion des elektrischen Kona startete. Damit sollten einerseits die Lieferzeiten kürzer werden, andererseits die Verfügbarkeit generell besser. Das hat offenbar geklappt: 2020 verkauften die Koreaner in Deutschland knapp 16.000 batterieelektrische Fahrzeuge – darunter 14.000 Kona – und zusätzlich etwa genauso viele Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Autos. Somit waren rund 30 Prozent der gesamten Hyundai-Verkäufe elektrifizierte Modelle.

Und auch 2021 spielt die Elektromobilität eine große Rolle bei Hyundai. Im laufenden Jahr soll der Anteil der Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb mindestens gleich bleiben, im Idealfall aber sogar noch steigen. Das kündigte Hyundai-Deutschland-Geschäftsführer Jürgen Keller im Februar bei der Jahrespressekonferenz des Importeurs an. Zu erwarten ist Letzteres, denn mit dem Ioniq 5 haben die Koreaner ab Juni 2021 ein neues Elektroass im Ärmel.