Arrival Elektro-Transporter mit Batterievielfalt und großem Laderaum

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Grimm

Elektrische Vans gelten für die lokal emissionsfreie Anlieferung auf der „letzten Meile“ als Markt der Zukunft. Ein englisches Unternehmen setzt dazu auf digitale Helfer und eine große Auswahl an Batteriegrößen.

Für den 5,79 Meter langen Arrival-Transporter mit einer Höhe von 2,73 Metern stehen Batterien der Kapazitäten 67, 89, 111 und 133 kWh zur Wahl.
Für den 5,79 Meter langen Arrival-Transporter mit einer Höhe von 2,73 Metern stehen Batterien der Kapazitäten 67, 89, 111 und 133 kWh zur Wahl.
(Bild: Arrival)

Das englische Nutzfahrzeug-Start-up Arrival hat genauere Spezifikationen für seinen geplanten batterieelektrischen Transporter vorgestellt. Der 5,79 Meter lange Transporter mit einer Höhe von 2,73 Metern lässt sich mit vier verschiedenen Batterien kombinieren. Wahlweise stehen Stromspeicher mit einer Kapazität von 67, 89, 111 oder 133 kWh bereit.

Angaben zum E-Motor gibt es noch nicht. Die Reichweite kommt je nach Akku auf Werte zwischen 180 und 340 Kilometern. Die Batterien lassen sich an einer Schnellladestation mit bis zu 120 kW-Ladeleistung aufladen, an einer Wallbox sind Ladevorgänge mit bis zu 11 kW möglich.

Der Arrival besteht aus einem leichten Aluminiumrahmen und Verbundwerkstoff-Karosserieblechen. Die Zuladung des mittelgroßen Transporters variiert zwischen 1.615 und 1.975 Kilogramm. Das Ladevolumen beträgt 14 Kubikmeter.

Der Transporter verfügt über digitale Innen- und Außenspiegel; optional sind Assistenzsysteme wie Spurhaltehelfer oder Verkehrszeichenerkennung erhältlich. Klimaanlage, beheizbarer Fahrersitz und eine 360-Grad-Kamera sind ebenfalls verfügbar.

Angaben zum Preis macht das Unternehmen nicht, er soll auf dem Niveau konventionell angetriebener Transporter liegen. Im Sommer beginnen erste Straßentests, die unter anderem mit dem Logistik-Unternehmen UPS unternommen werden. Ende 2022 sollen die ersten Fahrzeuge in den Handel kommen.

(ID:47263192)