ELN-Händlernetzwerk wächst

Neue Entwicklungen im automobilen Online-Business für Autohäuser und Werkstätten

04.06.2008 | Redakteur: Stephan Maderner

ELN-Macher Walter Schiel von S & S-Internetsysteme aus Mönchengladbach.
ELN-Macher Walter Schiel von S & S-Internetsysteme aus Mönchengladbach.

www.eln.de begrüßte im Saarland den 600. Teilnehmer der Einkaufsplattform für Händler. Walter Schiel, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft S & S Informationssysteme, überreichte dem neuen Mehrmarkencenter Auto Mörsdorf-Schaum GmbH in Oberthal ein vier Meter breites Großbanner. Die Aufschrift lautete: „Euro Cars Mehrmarken Center“. Annett Mörsdorf-Schaum hatte 1992 als 22-Jährige das damalige Ford-Vertragshandelsunternehmen vom plötzlich verstorbenen Vater übernommen. Seit 1999 ist der Betrieb eine GmbH mit Ehemann Stefan Schaum als Geschäftsführer. Das Ehepaar sieht die Zukunft der Firma jedoch nicht als klassischer Vertragshändler, sondern als Mehrmarkencenter mit Schwerpunkt auf Gebrauchten.

„Geiz war vielleicht mal geil“, sagt Annett Mörsdorf-Schaum. „Jetzt heißt es: Qualität statt Quantität. Und das mit einem Servicekonzept rund um den Autokauf.“ Im Blickpunkt hat sie insbesondere solche Kunden, die ein bestimmtes Auto möchten, aber mit dem ganzen Drumherum des Fahrzeugver- und -ankaufs möglichst nichts zu tun haben möchten. Da bot sich ELN als Kooperationspartner an. Bereits in der Testphase konnte ein Kia Sorento über ELN verkauft werden. Dieses Auto hatte man bei Mörsdorf-Schaum wochenlang vorher gesucht, aber erst bei ELN gefunden.

Auf ELN war man durch eine Werbemail und durch Anzeigen gekommen. Beeindruckt von der Zahl und Qualität der Großhändler informierte sich das Ehepaar, welcher Kollege dort bereits Kunde ist (www.mehrmarkencenter.de). Heute sieht die Autohaus-Chefin vor allem folgende Vorteile der Einkaufsbörse: „Die Seite ist übersichtlich und gut bedienbar, die Daten sind immer aktuell. Besonders der Kontakt mit den Großhändlern gestaltet sich angenehm. Sie reagieren schnell, sind hilfsbereit, freundlich und liefern Fotos und nähere Infos sofort. Dazu kommt noch der Zeitvorteil, weil ich nicht mehr bei den unterschiedlichen Börsen und Großhändlern einzeln nachsehen muss.“ Die 600 ELN-Teilnehmer setzen gegenwärtig 1 200 Autos pro Monat über diese Börse um.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 258514 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Der Importeur geht 2019 mit E-Soul und E-Niro in die Elektrooffensive. Die Nachfrage ist hoch, doch die Stückzahlen werden klein sein. Für Volumen soll nach Ansicht von Geschäftsführer Steffen Cost vor allem die erneuerte und erweiterte Ceed-Familie sorgen. lesen

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Die Autohäuser müssen sich infrastrukturell für das Elektromobilitätszeitalter rüsten. Viele Hersteller und Importeure setzen die Latte dabei hoch und treiben die Kosten in die Höhe. Die Krux ist: Mit der Installation von Ladesäulen ist es nicht getan. lesen