Relaunch ELN-Plattform erhält neue Funktionen

Autor / Redakteur: Yvonne Simon / Yvonne Simon

Im November geht eine rundum überarbeitete Plattform des Mehrmarkenkonzept-Anbieters ELN an den Start. Im Fokus des Relaunchs stehen die Verbesserung von Schnelligkeit und Anwenderfreundlichkeit.

Firmen zum Thema

Ab November können ELN-Partner auf ein erneuertes Fahrzeughandelssystem zurückgreifen.
Ab November können ELN-Partner auf ein erneuertes Fahrzeughandelssystem zurückgreifen.
(Bild: ELN)

Der Mehrmarkenkonzept-Anbieter ELN überarbeitet gemeinsam mit dem Softwareanbieter Autengo seine digitale Handelsplattform. Ab November soll das erneuerte System den rund 800 angeschlossenen Händlern zur Verfügung stehen, teilte das Unternehmen aus Mönchengladbach mit.

Anlass der Neuprogrammierung seien die „weiter steigenden Anforderungen an ein umfangreiches System für den digitalen Fahrzeughandel und der darüber hinaus immer größer und komplexer werdenden Datenbankstrukturen“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Im Fokus stehen daher eine höhere Schnelligkeit und bessere Anwenderfreundlichkeit.

Durch den künftig angeknüpften Verkäuferarbeitsplatz sollen Händler alle Verkäufe in einem System abwickeln können. Zu den Funktionen des Tools gehören eine Fahrzeugverwaltung, ein Lead-Management mit dazugehörender Kundenverwaltung sowie eine Dokumentenverwaltung. Händler können über das System außerdem Rechnungen erstellen und Anfragen managen. Fahrzeuge werden automatisch in Börsen exportiert.

(ID:47639774)