Digital Automotive Award Emil Frey zündet Ankauf-Turbo

Autor Yvonne Simon

Die Stuttgarter sehen unausgeschöpftes Potential im Gebrauchtwagen-Geschäft und haben den Ankauf zu einem zentralen Bestandteil ihrer Online-Strategie ausgebaut. Dabei spielen nicht nur die Emil-Frey-Betriebe eine Rolle. Mit dem Konzept hat die Autohausgruppe den Gesamtsieg beim Digital Automotive Award 2021 geholt.

Die Emil-Frey-Gruppe forciert den Ankauf – vor Ort in den Autohäusern, aber vor allem auch digital.
Die Emil-Frey-Gruppe forciert den Ankauf – vor Ort in den Autohäusern, aber vor allem auch digital.
(Bild: www.TobiasA.de/Emil Frey Deutschland)

Monatlich eine mindestens vierstellige Anzahl an Gebrauchtwagen ankaufen: Dieses ambitionierte Ziel hat sich die Emil-Frey-Gruppe Deutschland gesteckt und dafür nun den digitalen Weg geebnet. Hintergrund: Das Stuttgarter Unternehmen sieht im Geschäft mit Autos aus Vorbesitz noch einiges an Potenzial, das es auszuschöpfen gilt.

„Wir haben im Gebrauchtwagengeschäft viel mehr Freiheiten als im Neuwagenbereich. Und wenn wir mehr Gebrauchtwagen verkaufen wollen, brauchen wir natürlich auch mehr attraktive Ware“, sagt Derek Finke, der bis Juni 2021 bei der Gruppe als Projektmanager für Digitales tätig war.