Erfolgreiches erstes Jahr für Yareto

Auszeichnung als „Innovator 2018“

| Autor: Joachim von Maltzan

Andreas Finkenberg ist Co-Founder und Geschäftsführer von Yareto.
Andreas Finkenberg ist Co-Founder und Geschäftsführer von Yareto. (Bild: Yareto)

Im ersten vollen Geschäftsjahr 2017 haben Händler Autokredite für mehr als 100 Millionen Euro über das Yareto-Portal abgerechnet. Das teilte der Finanzdienstleister mit, der im Juli 2016 mit dem neuen Autokredit-Vergleichsportal startete.

Rund 6.000 Kfz-Händler haben sich bisher bei Yareto registriert. Sie können über Yareto die Fahrzeugfinanzierungen für ihre Kunden bei bis zu zehn Banken auf einen Blick vergleichen und abschließen. Dabei stehen ihnen Institute wie die ING-Diba, DSL Bank, Bank 11, SWK Bank, PSD Bank Rhein-Ruhr, PSD Bank Hannover oder Auxmoney zur Verfügung. Der Händler kann zudem seine Auswahl entweder danach treffen, welche Bank den besten Zins für den Kreditnehmer bereitstellt oder wer die interessanteste Abschlussvergütung für ihn bietet.

Portfolio ausgebaut

Ursprünglich ist das Portal mit einem klassischen Ratenkredit und einer Finanzierung mit Schlussrate gestartet. Heute deckt die Produktpalette – erweitert um Angebote für die Einkaufsfinanzierung, Leasing und Versicherung – fast alle Finanzierungsbereiche für den Autohändler ab. Weitere Produkte wie ein Vergleich für die Reparaturfinanzierung sind in Planung. Ein Team von 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kümmert sich bei Yareto um die Belange der Handelspartner.

Zusätzlich bietet Yareto seinen Partnern bzw. deren Kunden den Yareto-HU-Gutschein. Schließt der Händler eine Autofinanzierung für seinen Kunden über www.yareto.de ab, erhält der Kunde mit seinen Vertragsunterlagen automatisch den Gutschein, der drei Jahre gültig ist. Einlösen kann der Kunde ihn nur in dem Autohaus, in dem er sein Auto gekauft hat. „Gut 50 Prozent unserer aktiven Händler nutzen den HU-Gutschein und machen aus ihren Kunden ‚Wiederkommer‘. Dieses Angebot ist einzigartig in der Branche“, erläutert Andreas Finkenberg, Co-Founder und Geschäftsführer der Yareto GmbH.

Die Geschäftsidee von Yareto hat das Wirtschaftsmagazin „Brand eins“ mit dem Innovator-2018-Preis belohnt. Finkenberg sagt: „Über die Auszeichnung freuen wir uns sehr. Sie zeigt, dass unsere Produkte am Markt gesehen werden und ankommen.“

Für 2018 hat sich Finkenberg vorgenommen, die Position von Yareto als Marktführer der Autokredit-Vergleichsportale für den Kfz-Handel weiter auszubauen und den Umsatz mindestens zu verdoppeln.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45169146 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen