Erneuter Aufschub: Tesla Model 3 kommt 2018 nicht nach Deutschland

Kunden müssen sich länger gedulden

| Autor: Christoph Seyerlein

Startschwierigkeiten: das Tesla Model 3.
Startschwierigkeiten: das Tesla Model 3. (Bild: Tesla)

Tesla hat den Start der internationalen Auslieferungen seines Model 3 erneut nach hinten verschoben. Nachdem der Hersteller erst in der vergangenen Woche auf seiner deutschen Website angekündigt hatte, dass die ersten Autos in der zweiten Jahreshälfte 2018 zu Nicht-US-Kunden kommen, kassierte er diese Ansage nun bereits wieder ein.

Nun ist bei Teslas Webauftritt folgendes zu lesen: „Die Auslieferung von Fahrzeugen mit Linkslenkung für den internationalen Markt beginnt in der ersten Hälfte des Jahres 2019.“

Internationale Kunden müssen also immer länger auf ihr Auto warten. Auch das nun kommunizierte Datum ist mit Vorsicht zu genießen – schließlich hat Tesla in der Vergangenheit schon zahlreiche angekündigte Termine nicht einhalten können.

Kunden können seit April 2016 ein Tesla Model 3 buchen. Seitdem hatte es immer wieder Berichte über Probleme bei der Produktion gegeben. Tesla-Chef Elon Musk hatte selbst zwischenzeitlich davon gesprochen, dass sich der Hersteller „in der Produktionshölle“ befinde. Mittlerweile liegt der E-Auto-Bauer nach eigenen Auskünften aber einigermaßen im Plan. Dennoch gibt es immer wieder Negativ-Schlagzeilen rund um die Kalifornier. So hatten zuletzt beispielsweise mehrere Mitarbeiter der eigenen Qualitätssicherung ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt.

Mitarbeiter: Tesla liefert defekte Batterien aus

Mitarbeiter: Tesla liefert defekte Batterien aus

26.01.18 - Ein Bericht des US-Senders CNBC über die Zustände in Teslas Gigafactory in Nevada birgt enormen Zündstoff. Neben Produktionsproblemen soll vor allem in der Qualitätssicherung einiges falsch laufen. lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45135456 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Es bedarf mehrerer Jahre und einer intensiven Pflege, bis man ein Marktgebiet von null aufgebaut hat. Davon kann auch Jeffrey Scott, Geschäftsführer des 2015 neu gegründeten Autohauses European Motor Company, ein Lied singen. lesen

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Bis 2022 wird sich der Markt für Elektroautos in Deutschland mindestens verdoppeln, glaubt Nissan, und sieht den neuen Leaf im Aufwind. Neben dem klassischen Vertrieb testet der Hersteller aktuell, wie ein digital basiertes Abomodell im Markt ankommt. lesen