Euro-NCAP: Starke Siebener-Serie

Autor / Redakteur: sp-x / Christoph Seyerlein

Die Prüfgesellschaft Euro-NCAP hat sieben neue Autos auf Sicherheit getestet und in allen Fällen die Bestnote vergeben. Mit von der Partie waren Kleinwagen, Kompakte und SUVs verschiedener Marken.

Firmen zum Thema

Der Volvo XC60 schnitt bei den jüngsten NCAP-Crashtests besonders gut ab.
Der Volvo XC60 schnitt bei den jüngsten NCAP-Crashtests besonders gut ab.
(Bild: Euro-NCAP)

Sieben Mal volle Punktzahl: So lautet das Urteil der Euro-NCAP-Tester für mehr als ein halbes Dutzend Fahrzeuge, die die Gesellschaft kürzlich auf ihre Unfallsicherheit hin untersucht hat. Die besten Werte bei der Erwachsenen- (98 %) und Kindersicherheit (87 %) sowie bei den Assistenzsystemen (95 %) erreichte dabei der neue Volvo XC60. Der Opel Crossland X kam ebenfalls auf 87 Prozent bei der Kindersicherheit.

Für den Mitsubishi Eclipse Cross gab es neben den fünf Sternen in der Gesamtwertung das beste Ergebnis beim Fußgängerschutz: 80 Prozent. Die restliche getesteten Fahrzeuge, die allesamt mit fünf Sternen ausgezeichnet wurden, sind der VW T-Roc, der VW Polo, der Skoda Karoq, der Seat Arona und der Citroën C3 Aircross.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Auffällig ist, dass mit Ausnahme des Volvo XC60 alle Fahrzeuge relativ geringe Werte bei den Assistenzsystemen erreichten. Die Bandbreite erstreckt sich von 57 Prozent (Opel Crossland) bis hin zu 71 Prozent (Mitsubishi Eclipse Cross). Bei Insassen- und Fußgängerschutz gab es hingegen keine Ausreißer nach unten.

(ID:44992751)