Europäische Opel-Händler verabschieden Beteiligungskonzept

150 Euro Margenverzicht ist beschlossene Sache

15.05.2009 | Autor: Jens Rehberg

Die 25 europäischen Opel-Händlerverbände haben sich am Freitag nahezu einstimmig für eine Beteiligung an der neuen Opel/Vauxhall-Gesellschaft ausgesprochen. Das teilte der europäische Opel-Händlerverband Euroda nach seiner Frühjahrskonferenz in Wien mit. Lediglich der finnische Verband habe sich enthalten.

Damit stehen über 99 Prozent der rund 4.000 Opel- und Vauxhall-Händler in Europa hinter dem Konzept, das die Abgabe von 150 Euro pro verkauftem Neufahrzeug über einen Zeitraum von drei Jahren vorsieht. Als Gegenleistung für den Margenverzicht erwartet die Händlerschaft einen Anteil am Hersteller in Höhe von mindestens zehn Prozent, eine Vertretung im künftigen Aufsichtsrat des Unternehmens sowie eine angemessene Beteiligung am Gewinn des Herstellers.

„Wir akzeptieren jeden, der das Baby zum Fliegen bringt“

„Es wäre das erste Mal, dass Händler eine nennenswerte Beteiligung an einem Autohersteller erwerben und konkreten Einfluss auf die Geschäftspolitik nehmen“, sagte der stellvertretende Euroda-Vorsitzende Albert Still.

Die Händler hätten ihren nationalen Verbänden das Mandat erteilt, der Bundesregierung und General Motors ein Angebot zu unterbreiten. Euroda geht davon aus, dass sich die Investition auf bis zu 500 Millionen Euro belaufen wird. Details zur Umsetzung des Beteiligungskonzepts sind noch in der Diskussion und sollen auch von der Entscheidung über einen zukünftigen Investor abhängig gemacht werden. Eine Präferenz für einen der momentan mit Opel in Gesprächen stehenden Interessenten gebe es nicht. „Wir akzeptieren jeden, der das Baby zum Fliegen bringt“, sagte ein Euroda-Sprecher.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 302495 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen

Oldtimer: Kein schnelles Geschäft

Oldtimer: Kein schnelles Geschäft

Das Geschäft mit den alten Autos kann Spaß machen, muss aber sinnvoll vorbereitet sein, sonst drohen schnell hohe Verluste. Der Berater Martin Sölter plädiert für einen langen Atem und eine genau konzipierte Unternehmensstrategie. lesen