Europäischer Automarkt erzielt starkes Absatzplus im September

WLTP-Verwerfungen führen zu Wachstum

| Autor: dpa/ys

(Bild: Grimm / »kfz-betrieb«)

Der Autoabsatz in Europa ist nach Angaben des europäischen Branchenverbandes Acea im September deutlich gestiegen – allerdings größtenteils wegen des sehr niedrigen Vorjahreswertes.

Die Zahl neu zugelassener Pkw sei im Vergleich zum Vorjahresmonat in den EU- und Efta-Staaten um 14,4 Prozent auf 1,3 Millionen Fahrzeuge gestiegen, teilte Acea am Mittwoch in Brüssel mit. 2018 waren die Verkäufe vor dem Hintergrund der Einführung neuer Abgasvorschriften (WLTP) um fast ein Viertel eingebrochen.

Im September legten vier der fünf wichtigsten europäischen Absatzmärkte zweistellig zu. Dabei war das Plus in Deutschland mit 22,2 Prozent am deutlichsten. Auf den Plätzen dahinter folgten Spanien (+18,3%), Frankreich (+16,6%) und Italien (+13,4%). Im Brexit-geplagten Großbritannien stieg die verkaufte Stückzahl hingegen nur um 1,3 Prozent. Generell wuchs der Absatz in allen Ländern, außer Bulgarien (-8,6%) und Island (-23,5%).

VW-Konzern steigert Marktanteil

Unter den deutschen Produzenten glänzte der Volkswagen-Konzern mit einem Anstieg der neu zugelassenen Fahrzeuge um fast die Hälfte auf eine Viertelmillion. Der Marktanteil sprang dadurch von 15,7 auf 20,1 Prozent. Bei Daimler lag das Absatz-Plus noch bei 6,9 Prozent, bei der BMW-Group bei 0,2 Prozent. Opel und Vauxhall legten um 1 Prozent zu. Unter den internationalen Konzernen wuchs der Absatz der Renault-Gruppe mit einem Plus von 27,8 Prozent besonders stark.

In den ersten neun Monaten 2019 gingen die Pkw-Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum laut Acea allerdings um 1,6 Prozent zurück. Obwohl sich die Nachfrage in der gesamten EU im September erholt habe, sei Deutschland (+ 2,5%) der einzige große Markt, der in diesem Jahr bisher positive Ergebnisse erzielt habe.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46185943 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen