Suchen
+

Eventmarketing: Lieblingsstücke inszenieren

| Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Oldtimer sind für ihre Halter oft von besonderem Wert. Deshalb kann es für Händler interessant sein, diese Liebe ihrer Kunden zu würdigen: mit ästhetischen Fotos von deren Autos, die bei speziellen Shootings erstellt werden. Der Nutzen ist vielfältig.

Mehr als ein Oldtimerfoto: Mit Shootingevents, auf denen Kundenfahrzeuge in Szene gesetzt werden, sorgen Autohäuser für Kundenbindung.
Mehr als ein Oldtimerfoto: Mit Shootingevents, auf denen Kundenfahrzeuge in Szene gesetzt werden, sorgen Autohäuser für Kundenbindung.
(Bild: Bildermeister)

Geschichten, Begebenheiten, Erlebnisse – und nicht zuletzt das optische Erscheinungsbild: Es sind verschiedene Faktoren, die die Beziehung der Besitzer von Old- und Youngtimern zu ihren Fahrzeugen besonders machen. Und am Ende geht es in vielen Fällen um Emotionen. Für Autohäuser, die Kunden die guten Stücke verkauft haben oder die diese warten, ergeben sich daraus Ansatzpunkte, um von der Liebe der Eigentümer zu ihren Fahrzeugen zu profitieren. Eine Möglichkeit kann es sein, die Autos von Old- und Youngtimerfahrern gekonnt auf Fotos in Szene zu setzen und das dafür nötige Shooting als Event des Autohauses zu verwirklichen.

Gerrit Glöckner ist Geschäftsführer des auf Automobilfotografie spezialisierten Dienstleisters Bildermeister.
Gerrit Glöckner ist Geschäftsführer des auf Automobilfotografie spezialisierten Dienstleisters Bildermeister.
(Bild: Hannes Höchsmann)