Personalie Ex-Deutschlandchef Martin Sander verlässt Audi

Autor Christoph Seyerlein

Zwischen 2016 und 2019 war Martin Sander bei Audi für die Geschäfte in Deutschland zuständig. Seitdem leitete er den gesamteuropäischen Vertrieb. Nach mehr als 25 Jahren bei den Ingolstädtern verlässt der 54-Jährige nun den Konzern.

Martin Sander war seit 1995 bei Audi.
Martin Sander war seit 1995 bei Audi.
(Bild: Audi)

Audi braucht einen neuen Europa-Vertriebschef. Wie aus einem Schreiben von Vertriebsvorständin Hildegard Wortmann an die deutschen Händlerpartner hervorgeht, verlässt Martin Sander den Konzern mit sofortiger Wirkung. Eine Audi-Sprecherin bestätigte auf Nachfrage die Information. Sander gehe auf eigenen Wunsch. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest.

Sander startete seine Karriere bei den Ingolstädtern bereits 1995. Zwischen September 2016 und Juni 2019 war er für das Geschäft auf dem deutschen Markt verantwortlich. In diese Zeit fielen unter anderem die Verhandlungen und der Abschluss der derzeit gültigen Händlerverträge. Seit Sommer 2019 leitete der 54-Jährige den Europa-Vertrieb.