Suchen
+

Existenzgründung: Mühsam, aber lohnenswert

Redakteur: Norbert Rubbel

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist nicht immer ganz einfach. Er sollte gründlich überlegt und gut vorbereitet sein. Erdal Acar hat seine Neugründung gut geplant. Er übernahm eine freie Werkstatt in Hamburg – doch allein damit war es nicht getan.

Erdal Acar übernahm die freie Werkstatt im Suhrenkamp 35 in Hamburg. Der Standort ist perfekt. Doch der Umbau war sehr aufwendig.
Erdal Acar übernahm die freie Werkstatt im Suhrenkamp 35 in Hamburg. Der Standort ist perfekt. Doch der Umbau war sehr aufwendig.
(Bild: Rubbel/»kfz-betrieb«)

Erdal Acar wollte schon immer sein eigener Chef sein. Die Voraussetzungen dafür waren gut: Seine Meisterprüfung bestand der 43-Jährige vor gut sechs Jahren mit Bravour. Fünf Jahre führte er einen Filialbetrieb mit zwei Mechanikern. Zudem versprach ihm sein Chef, dass er eine seiner beiden Werkstätten in Hamburg übernehmen könne. Doch daraus wurde zunächst einmal nichts. „Mein Ex-Chef hatte mich immer wieder hingehalten, was dann zu einem sehr großen Bruch führte“, erinnert sich Erdal Acar nur ungern an das Lippenbekenntnis seines früheren Arbeitgebers.

Erst als der Mietvertrag für die Filiale am Suhrenkamp 35 vor rund anderthalb Jahren auslief, erhielt er die Chance, die Werkstatt zu übernehmen. Doch nicht sein Ex-Chef ermöglichte ihm den Schritt in die Selbstständigkeit, sondern der Eigentümer der Immobilie. Bevor jedoch Erdal Acar den Mietvertrag unterschrieb, musste er sich einige Fragen beantworten: