Suchen

Faaren bringt das Auto-Abo auf die Händlerwebsite

| Autor: Julia Mauritz

Autohäuser, die mit Faaren zusammenarbeiten, können ab sofort ihre Fahrzeuge auf der eigenen Website digital zum Abo anbieten. Möglich macht das ein Plug-in. Auch beim Marketing unterstützt das Start-up die Betriebe.

Firmen zum Thema

Ab sofort können die Händler auch auf ihrer Website und mit eigenem Logo ihre Bestandsfahrzeuge zum Abo anbieten.
Ab sofort können die Händler auch auf ihrer Website und mit eigenem Logo ihre Bestandsfahrzeuge zum Abo anbieten.
(Bild: Faaren)

Der Auto-Abo-Anbieter Faaren hat eine White-Label-Lösung entwickelt, mit der Autohändler ihre Fahrzeuge mit geringem Aufwand und unter dem eigenen Logo auf ihrer Website digital zum Abo anbieten können. Die Integration erfolgt über eine einfache Plug-in-Einrichtung, die seitens des Händlers keinen Entwicklungsaufwand erfordert. Für die Einbindung in die Internetpräsenz des Händlers erhebt Faaren eine einmalige Gebühr in Höhe eines geringen vierstelligen Eurobetrags. Software-Updates und neue Versionen sind für die Händler kostenfrei.

Um die Händler bei ihrem Weg zum Aboanbieter zu unterstützen und regionale Neukunden auf diese neue Form der Mobilität aufmerksam zu machen, stellt Faaren den Händlern zudem ein kostenloses Marketing-Paket zur Verfügung. Zusätzlich bietet das Rottendorfer Start-up Webinare oder Vor-Ort-Schulungen in den Betrieben an, um das Thema Auto-Abo im Autohaus zu etablieren.

Tiefe Integration geplant

Neben der eigenen Website werden die Fahrzeuge parallel auch über die Faaren-Plattform zum Abo angeboten. Das erhöht die Reichweite und spielt dem Autohaus auch überregionale Kunden zu. Die Höhe der monatlichen Aborate kann jeder Betrieb frei bestimmen, auf Wunsch unterstützt das Start-up die Betriebe aber bei der Findung eines marktgerechten Preises. Auch Faktoren wie Mindestalter, Mehrkilometerpreis oder Selbstbeteiligung lassen sich für jedes Fahrzeug einzeln anpassen.

Faaren will seine White-Label-Lösung in den kommenden Monaten weiter ausbauen und arbeitet unter anderem an einer tiefen Softwareintegration in CRM- beziehungsweise Dealer-Management-Systeme für Autohäuser.

(ID:46853014)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Redakteurin