Fachinformationen zum Lernen der Zukunft

Bildungsmesse Learntec verzeichnete Besucherzuwachs

08.02.2010 | Redakteur: Johannes Büttner

Die Fachbesucher nutzten die Learntec zum Informationsaustausch über das Lernen der Zukunft.
Die Fachbesucher nutzten die Learntec zum Informationsaustausch über das Lernen der Zukunft.

Wie aktuell Bildungsthemen derzeit für Unternehmer und Politiker sind, hat die Learntec 2010 gezeigt. Zur internationalen Leitmesse für professionelle Bildung, Lernen und IT kamen Anfang Februar 5.623 Besucher nach Karlsruhe, um sich über die Trends beim Lernen mit digitalen Medien zu informieren.

„Die Learntec 2010 kann einen Besucherzuwachs von über acht Prozent verzeichnen. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und unterstreicht die Position der Learntec als Leitmesse für E-Learning und professionelles Lernen“, bilanzierte Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Die diesjährige Auflage der Messe präsentierte sich internationaler als ihre Vorgänger: Die 160 Aussteller kamen aus zehn Nationen. Rund 250 Referenten des begleitenden Kongresses und der Messe waren aus acht Ländern angereist. Die Fachbesucher hatten zu einem erheblichen Teil ebenfalls eine lange Anreise auf sich genommen. Mehr als ein Drittel hatte über 300 km zurückgelegt, um nach Karlsruhe zu kommen.

Qualifiziertes Expertenpublikum

Dass die Learntec qualifizierte Besucher aus Deutschland und Europa anzieht, belegt die Besucherbefragung. 99,3 Prozent der Teilnehmer waren Fachbesucher. Außerdem zeigt die Befragung, dass vor allem die Entscheider zur Messe kommen: 86,8 Prozent der Besucher gaben an, am Beschaffungsprozess von Weiterbildungstools in ihrem Unternehmen direkt beteiligt zu sein.

Jeder dritte Learntec-Besucher ist zudem in einer leitenden Position als Geschäftsführer, Unternehmer oder Prokurist tätig. Weitere 23 Prozent ordnen sich der Gruppe der Abteilungs- oder Teamleiter ein. Als Grund für ihren Messebesuch gaben über 70 Prozent der Besucher das „Kennenlernen von Neuheiten“ an. Diese fanden sie an den Ständen von führenden Unternehmen der E-Learning-Branche, die auf der Messe zahlreich vertreten waren.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 335768 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Karriere: Die Managementschmiede

Karriere: Die Managementschmiede

Jaguar Land Rover unterstützt einen Studiengang an der dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn, der auf den Kfz-Handel zugeschnitten ist. Das Autohaus Feser Scharf ist von Anfang an dabei und hat große Pläne. lesen