Fachkonferenz „Autohaus der Zukunft“: Mut zum Wandel

Wie Händler auf den Paradigmenwechsel im Automobilhandel reagieren sollten, diskutierten Fachleute auf einer Konferenz des Management Forums Starnberg unter der fachlichen Leitung der Professoren Stefan Reindl und Niels Biethahn in Augsburg.

| Autor: Jens Rehberg, Martin Achter, Joachim von Maltzan

Intensiv diskutierten die Teilnehmer der Gesprächsrunde die anstehenden Änderungen beim Geschäftsmodell des Automobilhandels.
Intensiv diskutierten die Teilnehmer der Gesprächsrunde die anstehenden Änderungen beim Geschäftsmodell des Automobilhandels. (Bild: Rehberg)

Nicht selten spielen Händler in Präsentationen von Unternehmensberatern zur Zukunft des Autohandels nur noch eine Statistenrolle. Dass dies keineswegs zwangsläufig so kommt, betonte VW/Audi-Partnerverbandschef Dirk Weddigen von Knapp am Mittwoch anlässlich der Fachkonferenz „Autohaus der Zukunft“ in Augsburg. In seiner Funktion als ZDK-Vorstand machte Weddigen von Knapp den anwesenden Händlern Mut, sich den Herausforderungen zu stellen. „Keine Sorge, den Fabrikatshandel gibt es noch ganz lange“, sagte er zu den Tagungsteilnehmern aus dem Kfz-Gewerbe, die zuvor aufmerksam die Zukunftsszenarien der Unternehmensberater verfolgt hatten.

Dirk Weddigen von Knapp schilderte die teilweise schwierigen Diskussionen mit dem Hersteller hinsichtlich des neuen Händlervertrags.Dirk Weddigen von Knapp schilderte die teilweise schwierigen Diskussionen mit dem Hersteller hinsichtlich des neuen Händlervertrags. (Bild: Rehberg)

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45699776 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen