Reifen Falken gewinnt Strom im Reifen

Autor: Jan Rosenow

Elektrische Energie, die aus der Bewegung des Reifens gewonnen wird, soll künftig Sensoren versorgen. Diese kommen dadurch ohne Batterie aus.

Firmen zum Thema

Der „Energy Harvester“ erntet bis zu 800 Mikrowatt aus der statischen Elektrizität des Reifens.
Der „Energy Harvester“ erntet bis zu 800 Mikrowatt aus der statischen Elektrizität des Reifens.
(Bild: Falken)

Reifendrucksensoren besitzen Batterien, die bei normaler Nutzung bis zu sechs Jahre halten sollen. Bei Vielfahrern können die Stromquellen aber auch schneller leer sein, und der Sensor muss ersetzt werden. Besser wäre es, wenn sich das Gerät im Reifen selbst mit Strom versorgen würde. Eine Möglichkeit dafür hat jetzt Sumitomo Rubber Industries aus Japan vorgestellt, der Hersteller der Reifenmarke Falken. Sumitomo hat eine Technik entwickelt, die aus der Rotation des Reifens elektrische Energie gewinnt und diese an periphere Reifensensoren weiterleitet.

Der in Zusammenarbeit mit der Kansai-Universität in Osaka entwickelte „Energy Harvester“ sitzt im Inneren des Reifens und „erntet“ die statische Elektrizität, die während der Rotation des Reifens durch innere Reibung erzeugt wird. Dazu wurden die Strukturen und Materialien, die an der Gewinnung der Reibungsenergie beteiligt sind, ebenfalls abgepasst, um die erzeugte Leistung zu erhöhen. Die Energiemenge von bis zu 800 Mikrowatt reicht aus, einen externen Sensor ohne den Einsatz von weiteren Stromquellen zu aktivieren und genügend Energie für eine kontinuierliche Übertragung per Bluetooth Low Energy (BLE) sicherzustellen.

„Der batterielose Betrieb von Reifensensoren ist eine sehr wichtige Entwicklung für unsere übergreifende Sensing-Core-Technologie“, kommentiert Dr. Bernd Löwenhaupt, Managing Director der Sumitomo Rubber Europe GmbH, die Entwicklung. „Sie birgt ein enormes Potenzial für zukünftige Anwendungen, zum Beispiel für den Einsatz bei autonomen Fahrzeugen. Bislang war die begrenzte Batterielebensdauer von Sensorgeräten eines der größten Hindernisse.“

Mit Sensing Core bezeichnet der Hersteller die gesamte Messdatengewinnung im Reifen, die außer den Fülldruck auch das Reifenprofil, die Radlast und viele andere Messgrößen aufnimmt und für eine Nutzung aufbereitet.

(ID:47307634)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group