Schade-Gruppe Familienbetrieb ordnet die Führung neu

Autor: Andreas Grimm

Zum Jahreswechsel hat Holger Schade die alleinige Geschäftsführung des Mercedes- und Skoda-Händlers übernommen. Die Schade-Gruppe war zuletzt durch Übernahmen deutlich gewachsen.

Firmen zum Thema

Holger Schade ist seit Jahresstart alleiniger Gesellschafter der Schade-Gruppe (Mercedes, Smart, Skoda) mit Hauptsitz in Erfurt.
Holger Schade ist seit Jahresstart alleiniger Gesellschafter der Schade-Gruppe (Mercedes, Smart, Skoda) mit Hauptsitz in Erfurt.
(Bild: Bausewein/»kfz-betrieb«)

Die Schade-Gruppe strafft ihre Führungsstruktur. Der Mercedes-, Smart- und Skoda-Händler wird seit dem Jahreswechsel allein von Holger Schade geführt. Sein Bruder Dirk Schade hat sich dagegen planmäßig aus dem operativen Autogeschäft zurückgezogen. Er „fokussiert sich anders“, bestätigte das Unternehmen auf Anfrage einen Bericht der „Thüringer Allgemeinen“. Dirk Schade ist bereits in der Immobilienbranche tätig.

Ursprünglich stammt die Schade-Gruppe aus Bad Hersfeld. Nach der Wende wagte sie den Sprung nach Thüringen. Zuletzt ist der Händler besonders mit Mercedes stark gewachsen und hat inzwischen ihre Hauptzentrale in Eisenach. Weitere Standorte sind in Bad Salzungen, Kirchheim, Meiningen, Mühlhausen, Schmalkalden und Schwabhausen/Gotha. 2019 hatte Schade sowohl das Autohaus Mühlfeld in als auch die Senger-Kraft-Automobile übernommen und dadurch auf einen Schlag vier Standorte hinzubekommen.

Die Schade-Gruppe, ein inzwischen in vierter Generation familiengeführtes Unternehmen, beschäftigt etwa 600 Mitarbeiter, verkaufte im vergangenen Jahr etwa 5.000 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge und erwirtschaftete damit einen Umsatz von rund 170 Millionen Euro. Geschäftsführer Holger Schade ist seit vielen Jahre auch für das Kfz-Gewerbe ehrenamtlich tätig. Unter anderem war er sieben Jahre lang Präsident des Kfz-Landesverbands Thüringen. Im Sommer 2020 stellte er sich für dieses Amt nicht mehr zur Wahl.

(ID:47063309)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Fachredakteur Management & Handel, Redaktion »kfz-betrieb«