FAQ für Werkstätten: Rechte und Ansprüche in der Corona-Krise

Kfz-Zentralverband bietet Antworten auf aktuelle Fragen, die sich im Betrieb auftun

| Autor: Doris Pfaff

Die Corona-Krise sorgt für Verzögerungen in den Kfz-Werkstätten.
Die Corona-Krise sorgt für Verzögerungen in den Kfz-Werkstätten. (Bild: ProMotor/Volz)

In den Werkstätten, wo der Betrieb grundsätzlich weiterlaufen darf, treten aktuell immer wieder die gleichen Fragen in Bezug auf Rechte und Ansprüche von Kunden auf. Es gibt Einschränkungen durch das Kontaktverbot. Es fehlen Mitarbeiter. Und Ersatzteile können oft nur mit Verzögerung geliefert werden. Termingerecht zu agieren, ist nur schwer möglich. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hat einen Fragen- und Antworten-Katalog zusammengestellt – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Welche Besonderheiten sollten Kfz-Werkstätten bei der Auftragsannahme in Zeiten der Corona-Epidemie berücksichtigen?

Kfz-Werkstätten sollten aufgrund der Corona-Epidemie vermehrt mit krankheitsbedingten Ausfällen des Personals sowie mit Verzögerungen bei der Belieferung mit Ersatzteilen rechnen. In der Folge können Verzögerungen im Betriebsablauf nicht ausgeschlossen werden. Aufgrund dieser Unwägbarkeiten sollte daher vorerst von der Vereinbarung verbindlicher Fertigstellungstermine Abstand genommen werden.

Was tun, wenn es zu Verzögerungen bei einem Fertigstellungstermin kommt?

Bei Verzögerungen eines vereinbarten Fertigstellungstermins ist der Kunde gemäß Abschnitt III Nr. 4 der Kfz-Reparaturbedingungen sowie nach Maßgabe der §§ 157, 242 BGB unverzüglich über die Situation zu informieren.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46488038 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen