Internationale Handwerksmesse Fehlende Planungssicherheit führt zu Messe-Absage

Autor: Viktoria Hahn

Als Konsequenz der anhaltenden Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben die Veranstalter die anstehende Internationale Handwerksmesse (IHM) in München abgesagt. Die nächste IHM soll nun im März 2022 stattfinden.

Firmen zum Thema

Bild aus vergangenen Tagen: ein Aussteller der Internationalen Handwerksmesse 2019. Die Leistungsschau, die auch das regionale Kfz-Handwerk nutzt, fällt 2021 erneut wegen Corona aus.
Bild aus vergangenen Tagen: ein Aussteller der Internationalen Handwerksmesse 2019. Die Leistungsschau, die auch das regionale Kfz-Handwerk nutzt, fällt 2021 erneut wegen Corona aus.
(Bild: GMS)

Das jährliche Gipfeltreffen des Handwerks, die Internationale Handwerksmesse (IHM), kann in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge nicht stattfinden. Das teilte der Veranstalter, die Gesellschaft für Handwerksmessen mbH (GHM), in einer Pressemitteilung mit. Hintergrund ist die Fortschreibung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie mit verschärften Maßnahmen im Bereich der Kontaktbeschränkungen.

Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM, zu dieser Entscheidung: „Das Verbot zur Durchführung von Messen wurde letzte Woche erneut verlängert. Mit weiteren Verlängerungen ist zu rechnen. Diese Entwicklungen und die damit einhergehende Planungsunsicherheit erlauben uns leider kein anderes Vorgehen. Wir danken allen Ausstellern, die bis zuletzt mit uns auf eine Durchführung gehofft haben – und das sind weit über 80 Prozent der ausstellenden IHM-Familie.“

Die nächste IHM soll vom 9. bis 13. März 2022 auf dem Messegelände München stattfinden.

(ID:47068680)

Über den Autor

 Viktoria Hahn

Viktoria Hahn

Volontärin des Newsdesk von »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG