Felgenreparatur: Profitabler Bordsteinkuss

Autor / Redakteur: Ottmar Holz / Ottmar Holz

Leasingnehmer kennen das Problem: Bei der Rückgabe bemängelt der Gutachter oft Schäden an den teuren Alufelgen. Das Autohaus Pickel warnt die Kunden rechtzeitig vor dieser Kostenfalle – und verdient mit der Reparatur der Schäden gutes Geld.

Eine Sekunde unachtsam gewesen – und schon prangt ein hässlicher Kratzer in der edlen Felge.
Eine Sekunde unachtsam gewesen – und schon prangt ein hässlicher Kratzer in der edlen Felge.
(Bild: Holz)

Seit drei Jahren bietet das Mercedes-Benz-Autohaus Pickel in Erlangen die professionelle Felgenreparatur für alle Fahrzeugmarken an. Seit über 20 Jahren hat der Service rund um das Rad höchste Priorität bei Geschäftsführer Frank Minnich. Denn er will den Kunden mit all seinen Anliegen im Haus halten. Schon früh setzte der Betrieb daher auf die Reifeneinlagerung – 2.000 Satz eingelagerte Kundenräder wechselt Minnichs Mannschaft pro Saison. Dabei wurde der Betrieb auch auf das schlummernde Reparaturpotenzial aufmerksam – immerhin wiesen gut 25 Prozent der Räder meist reparable Schäden auf.

Das Team bei Pickel dokumentiert eine Felgeninstandsetzung nicht nur in der Fahrzeughistorie, sondern auch direkt im Felgenbett – zur Info des Instandsetzeres bei einem erneuten Schaden.
Das Team bei Pickel dokumentiert eine Felgeninstandsetzung nicht nur in der Fahrzeughistorie, sondern auch direkt im Felgenbett – zur Info des Instandsetzeres bei einem erneuten Schaden.
(Bild: Holz)