Fiat/Abarth: Sanftes Wachstum

FCA Deutschland will den Druck aus der Zentrale nicht mehr 1:1 an die Partner weitergeben. Auch für Fiat setzt Marken-Chef Roberto Debortoli auf faire, machbare Zielvorgaben. Bei den Modellen stehen der Tipo und der 500 X im Fokus der Bemühungen.

| Autor: Das Gespräch führte Jens Rehberg

Roberto Debortoli sieht das Verhältnis zwischen Importeur und Vertragspartnern deutlich verbessert.
Roberto Debortoli sieht das Verhältnis zwischen Importeur und Vertragspartnern deutlich verbessert. (Bild: Rehberg)

Roberto Debortoli: Der Februar war der erfolgreichste Verkaufsmonat für den Fiat 500 seit seiner Modelleinführung. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hatten wir 150 Prozent mehr Bestellungen. Und auch wenn man das Volumen von Lidl abzieht, war es immer noch ein Plus von 50 Prozent. Auch der Rest des Netzes hat durch die Aufmerksamkeit für diese Aktion letztlich profitiert. Das entsprechende Programm der FCA-Bank haben wir übrigens in engem Austausch mit dem Händlerverband realisiert.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45826069 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen