Finanzdienstleistungen: Telematik und mehr

Wie Versicherer, Automobilhersteller und andere Dienstleister die Daten des Kunden und seines Fahrzeugs nutzen können und welche Potenziale diese bieten – diese Themen stand im Mittelpunkt einer Tagung des Business Forums 21 in Köln.

| Autor: Joachim von Maltzan

Künftig ist für den Geschäftserfolg entscheidend, wer Herr der Daten im Auto ist.
Künftig ist für den Geschäftserfolg entscheidend, wer Herr der Daten im Auto ist. (Bild: © fotohansel - stock.adobe.com)

Daten sind die Währung von morgen, heißt es vonseiten der IT-Wirtschaft. Für die Automobilwirtschaft ist dies schon heute Realität: Viele der Fahrzeuge, die auf den Straßen unterwegs sind, senden und empfangen Daten. Sie kommunizieren mit anderen Verkehrsteilnehmern, Verkehrsausschilderungen, Automobilherstellern und Werkstätten.

Auch die Versicherer nutzen zunehmend die Möglichkeiten der Digitalisierung. Bestes Beispiel dafür ist die Telematikversicherung, die vor wenigen Jahren noch als exotisches Nischenprodukt galt. Inzwischen nimmt sie bei vielen Versicherern eine immer wichtigere Rolle ein. Dienstleister analysieren für solche Versicherungsverträge anhand gesendeter Daten den Fahrstil des Versicherungsnehmers und ermitteln einen Scorewert, der die Höhe der Versicherungsprämie maßgeblich beeinflusst.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45202220 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Nfz-IAA 2018: Die Zeichen stehen auf E

Nfz-IAA 2018: Die Zeichen stehen auf E

Die Hannoveraner Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität gewährt den Besuchern einen Ausblick auf die Zukunft der Nutzfahrzeuge. Die Premieren zeigen: Vor allem die Transporterhersteller setzen voll auf die Elektromobilität. lesen

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Die Themen der Lkw-Branche beschäftigen auch die Sachverständigenorganisationen – sei es, dass man die Abgasemissionen reduzieren oder die Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern vermeiden will. Dekra, GTÜ und TÜV Nord informieren auf der IAA Nfz. lesen