Suchen
+

Finanzdienstleistungen: Telematik und mehr

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Wie Versicherer, Automobilhersteller und andere Dienstleister die Daten des Kunden und seines Fahrzeugs nutzen können und welche Potenziale diese bieten – diese Themen stand im Mittelpunkt einer Tagung des Business Forums 21 in Köln.

Künftig ist für den Geschäftserfolg entscheidend, wer Herr der Daten im Auto ist.
Künftig ist für den Geschäftserfolg entscheidend, wer Herr der Daten im Auto ist.
(Bild: © fotohansel - stock.adobe.com)

Daten sind die Währung von morgen, heißt es vonseiten der IT-Wirtschaft. Für die Automobilwirtschaft ist dies schon heute Realität: Viele der Fahrzeuge, die auf den Straßen unterwegs sind, senden und empfangen Daten. Sie kommunizieren mit anderen Verkehrsteilnehmern, Verkehrsausschilderungen, Automobilherstellern und Werkstätten.

Auch die Versicherer nutzen zunehmend die Möglichkeiten der Digitalisierung. Bestes Beispiel dafür ist die Telematikversicherung, die vor wenigen Jahren noch als exotisches Nischenprodukt galt. Inzwischen nimmt sie bei vielen Versicherern eine immer wichtigere Rolle ein. Dienstleister analysieren für solche Versicherungsverträge anhand gesendeter Daten den Fahrstil des Versicherungsnehmers und ermitteln einen Scorewert, der die Höhe der Versicherungsprämie maßgeblich beeinflusst.