Suchen

FIVA startet Umfrage zu Aktivitäten von Oldtimer-Besitzern

| Autor: Steffen Dominsky

Der Weltverband der Oldtimerclubs ruft zu einer weltweiten Umfrage auf. Die Ergebnisse sind Teil einer Studie, die die FIVA Anfang 2021 veröffentlichen will.

Firmen zum Thema

Bis zum 30. September können Oldtimer-Interssierte an der aktuellen Umfrage des Oldtimerweltverbands FIVA teilnehmen.
Bis zum 30. September können Oldtimer-Interssierte an der aktuellen Umfrage des Oldtimerweltverbands FIVA teilnehmen.
(Bild: FIVA)

Die weltweite Dachorganisation für historische Fahrzeuge, die FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens), lädt alle Oldtimerbesitzer und -fahrer zu einer breit angelegten Umfrage ein. „Eine Teilnahme an der Studie unterstützt die Arbeit der FIVA. Die Ergebnisse sind eine praktische Argumentationshilfe im Umgang mit Behörden, Politik und Gesetzgebung“, heißt es dazu vom Autofahrerverband ADAC, der in Deutschland für die FIVA spricht. Zuletzt hatte der Weltverband 2014 eine internationale Studie durchgeführt.

Die Beantwortung der Fragen dauert im Schnitt 10 bis 15 Minuten. Der Fragebogen zielt auf die Aktivitäten der Old- und Youngtimerbesitzer im letzten Jahr bis einschließlich Dezember 2019 ab. Die Ergebnisse dieser Umfrage fließen zusammen mit den Antworten aus Umfragen unter den verschiedenen Oldtimerclubs und den sogenannten „Professionals“, den kommerziellen Vertretern der Oldtimerbranche, in die Studie ein, die Anfang 2021 veröffentlicht werden soll.

Die Umfrage wird in 15 Sprachen in den 70 Mitgliedsländern des Weltverbands durchgeführt. Teilnahmeschluss ist der 30. September 2020. Unter allen Teilnehmern verlost die FIVA eine von fünf in der Schweiz gefertigten FIVA-Armbanduhren im Wert von je 180 Euro. Zur Umfrage gelangen Sie hier.

(ID:46846972)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group