E-Transporter Fördermittelspezialist E-Cuno soll Maxus-Händler unterstützen

Autor: Andreas Wehner

Um für die Kunden die bestmögliche Förderung zu erreichen, könne Maxus-Händler künftig auf das Know-how des Spezialisten E-Cuno zurückgreifen.

Firmen zum Thema

(Bild: Maxomotive)

Der deutsche Maxus-Importeur will seine Händler und Kunden unterstützen, für ihre Elektrotransporter die bestmögliche Förderung herauszuholen. Dazu kooperiert Maxomotive Deutschland ab Oktober 2021 mit den Fördermittelexperten von E-Cuno, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

E-Cuno erstellt Förderkonzepte rund um das Thema E-Mobilität und begleitet Unternehmen von der Antragstellung bis zur Auszahlung. Die Experten unterstützen bei individuellen Fördermaßnahmen und geben Empfehlungen zu geeigneten öffentlichen Programmen und Geldgebern. Maxus-Vertragshändler können E-Cuno künftig über eine Hotline direkt erreichen und erhalten so für ihre Kunden das jeweils passende Förderungskonzept. Neben der Förderung zur Anschaffung vollelektrischer Transporter berücksichtigt E-Cuno den Angaben zufolge auch die Zuschüsse für den Aufbau der Ladeinfrastruktur bei gewerblichen Kunden.

(ID:47703506)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur Newsdesk Automotive