Umweltbonus Förderung für gebrauchte E-Autos richtig beantragen

Autor Doris Pfaff

In einem Online-Seminar bietet die Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (TAK) Informationen und Anleitungen, wie der Umweltbonus für junge gebrauchte E-Autos beim BAFA beantragt werden kann. Das 90-minütige Seminar findet am 9. November statt.

Firma zum Thema

Die Förderprämie für E-Fahrzeuge richtig zu stellen, ist nicht ganz einfach. Deshalb bietet die TAK für Autoverkäufer ein Online-Seminar an.
Die Förderprämie für E-Fahrzeuge richtig zu stellen, ist nicht ganz einfach. Deshalb bietet die TAK für Autoverkäufer ein Online-Seminar an.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Der Umweltbonus zur Förderung elektrisch betriebener Fahrzeuge – neben den reinen Elektroautos (BEV) zählen dazu auch Plug-In-Hybride (PHEV) und Brennstoffzellenfahrzeuge (FCEV) – wird inzwischen auch für junge Gebrauchtwagen gewährt. Damit Kunden die Förderung beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erfolgreich beantragen können, müssen allerdings eine Reihe von Vorgaben (Laufleistung, Kaufpreis, Fahrzeugalter) erfüllt werden. Ein DAT-Gutachten liefert alle Details und muss seit März 2021 verpflichtend eingereicht werden.

Die Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (TAK) bietet für Dienstag, 9. November, von 10:30 Uhr bis 12 Uhr, ein Online-Seminar, das praxisorientierte Anleitungen und Hilfen bietet, den Förderantrag erfolgreich zu stellen. Das Seminar behandelt unter anderem folgende Themen:

  • Grundlagen der Förderrichtlinie
  • Voraussetzung für die Förderung (u. a. Gutachten, Rechnungsstellung)
  • Preiskalkulation und Berechnungshilfen
  • Praktische Beispiele und Besonderheiten

Das Online-Seminar ist ein gemeinsames Projekt der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und der Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (TAK) und richtet sich vor allem an Verkäufer und Verkaufsleiter. Die Referenten sind Siegfried Trede (DAT Akademie), Raphael Dammann (DAT), Marcus Weller (ZDK) und Christoph Stricker (ZDK). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bei der TAK, telefonisch unter 0228 9127-144 oder per Mail an Tanja Wester. Die Teilnahme kostet jeweils 48,50 EUR, für DAT Kunden 38,50 Euro.

(ID:47758363)