Folgezertifizierung für BMW und Mini

Redakteur: Johannes Büttner

Die Marken BMW und Mini dürfen weiterhin geprüfte Automobilverkäufer qualifizieren. Das bestätigte die Gütegemeinschaft GAV mit entsprechenden Zertifikaten.

Firmen zum Thema

Die Qualifizierung von geprüften Automobilverkäufern (GAV) erfolgt bei BMW und Mini gemäß aller notwendigen Standards. Das bestätigte der Zertifizierungskreis der Gütegemeinschaft GAV im Oktober in München. Die beiden Marken bilden die Automobilverkäufer in weitgehend identischen Verfahren aus, weswegen sie gemeinsam zertifiziert wurden.

BMW und Mini haben sich in ihrer Verkäuferausbildung vor drei Jahren für das sogenannte synchronisierte Verfahren entschieden. Es verlangt, dass alle Kandidaten unabhängig von ihrer Vorqualifizierung und Erfahrung ein einheitliches Verfahren zur Verkäuferprüfung durchlaufen.

Die Gütegemeinschaft GAV überprüft alle drei Jahre, ob ihre Mitglieder nach wie vor die hohen Standards in der Verkäuferausbildung einhalten. Bei der aktuellen Folgezertifizierung von BMW und Mini lobte sie besonders die durchgängig hohe Qualität der erstellten Materialien und Dokumente sowie die Integration der Ausbildungsprozesse in die Führungskräftequalifizierung.

(ID:386622)