Ford: Rückruf für Modelle mit 2.0-TDCi-Motor

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Jakob Schreiner

Die Kölner rufen insgesamt 16.700 Modelle von Edge, Mondeo, S-Max und Galaxy zu den deutschen Vertragspartnern. Bei den Fahrzeugen mit dem Zwei-Liter-Aggregat kann sich die Riemenscheibe des Klimakompressors lösen

Firmen zum Thema

Unter anderem ist das Ford-SUV Edge vom Rückruf betroffen.
Unter anderem ist das Ford-SUV Edge vom Rückruf betroffen.
(Bild: Ford)

Ford ruft in Deutschland 16.700 Einheiten der Baureihen Edge, Mondeo, S-Max und Galaxy mit Zweiliter-Dieselmotor (Duratorq-TDCi) zurück. Die Fahrzeuge liefen zwischen dem 1. September 2014 und dem 20. April 2018 im kanadischen Oakville (Edge) oder im spanischen Werk in Valencia vom Band.

Ursache des Rückrufs ist ein möglicherweise mit einem unzureichenden Drehmoment festgezogenes Befestigungselement der Riemenscheibe im Kältemittelkompressor der Klimaanlage. „Dadurch könnte sich das Befestigungselement der Riemenscheibe lösen und damit auch die Riemenscheibe selbst“, erklärte ein Sprecher der Ford Werke auf Anfrage.

Die Ford-Werkstatt baut eine neue Riemenscheibe im Kältemittelkompressor ein. Hierfür wurde das Anzugsdrehmoment überarbeitet. Wie lange die Reparatur im Rahmen der Aktion „18S23“ dauert, ist nicht überliefert.

(ID:45583697)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist