Suchen

Ford verlängert Produktionsstopp in Europa

Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

Der US-Autobauer hofft, dass sich die Corona-Lage im kommenden Monat stabilisiert. Vorerst verlängert Ford aber den Produktionsstopp in vielen Werken bis 4. Mai – darunter auch in den deutschen Köln und Saarlouis.

Firma zum Thema

In den europäischen Ford-Werken stehen die Bänder bis mindestens 4. Mai still.
In den europäischen Ford-Werken stehen die Bänder bis mindestens 4. Mai still.
(Bild: Ford)

Die Auto-Produktion von Ford soll bis mindestens zum 4. Mai weiter ausgesetzt bleiben. „Wir hoffen, dass sich die Lage im kommenden Monat wieder verbessern wird“, sagte Ford Europa-Chef Stuart laut einer Mitteilung von Freitag. „Unsere Planungen für den Wiederanlauf des Betriebs basieren auch weiterhin darauf, wie sich die Bedingungen entwickeln und welche Vorgaben wir vor Ort von den Regierungsstellen erhalten.“

Mitte März hatte der Autobauer bereits den Stopp der Produktion für die Standorte in Köln und Saarlouis sowie das spanische Valencia und Craiova in Rumänien verkündet. Wenig später folgten auch zwei britische Produktionsstätten.

Für den Standort Valencia gilt der Stopp bis mindestens zum 27. April, an den anderen bis zum 4. Mai. Die weitere Planung hinge von der Entwicklung der Covid-19-Pandemie ab, hieß es von Ford.

Auch viele andere Autohersteller haben ihre Bänder angesichts der Corona-Krise vorerst gestoppt. Kurzarbeit bis Ende des Jahres hatte der Autobauer für den Kölner Standort bereits im Februar beantragt.

(ID:46493001)