Franz Xaver Hirtreiter erhält „Executive Circle Award 2016“

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Preisträger Franz Xaver Hirtreiter kommentierte die Auszeichnung wie folgt: „Ich wollte mich schon immer selbstständig machen. Jedoch bin ich zum Autohandel gekommen wie die Jungfrau zum Kind. Um meine Steuerspargeldanlage zu retten, musste ich vor 20 Jahren ein fast insolventes Autohaus übernehmen.“

Daraus sei die heutige AVP mit 16 Betrieben und 700 Mitarbeitern mit 1,5 Prozent Rendite bei 400 Millionen Umsatz geworden, so Hirtreiter weiter. „Es freut mich sehr, dass ich für mein automobiles Lebenswerk diese Auszeichnung erhalte. Jetzt ist mein Sohn am AVP-Steuer. Im Gegensatz zu mir hat er das Autogeschäft von der Pike auf gelernt. Ihm und dem AVP-Team wünsche ich alles Gute für die Zukunft.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 25 Bildern

Franz Xaver Hirtreiter freut sich nicht nur über die Auszeichnung für sein Lebenswerk, sondern auch auf die neue Lebensphase mit mehr Zeit für die Familie und seine Hobbys: Seit 30 Jahren gehört seine Leidenschaft der Seefahrt. Aber noch nie war er länger als eine Woche an Bord seiner Motoryacht. Das wird sich jetzt ändern. Die Firma hat er trotzdem jeden Tag dabei. Neben seinen drei Kindern und seiner Lebensgefährtin liebt er eben doch auch sein Lebenswerk „AVP Autoland“.

»kfz-betrieb« vergab die Auszeichnung beim Executive Circle, einem Forum nur für die großen Autohändler Deutschlands. Der „Executive Circle“ fand zum zweiten Mal auf Schloss Steinburg in Würzburg statt. Zu diesem noch jungen Veranstaltungsformat, lädt die Fachmedienmarke ausschließlich die oberste Führungsebene der „Großen Autohändler Deutschlands“ ein. Ziel dieser Veranstaltung ist es, den markenübergreifenden Austausch herzustellen und hoch qualifizierte Kompetenzen zu vernetzen.

(ID:44302257)

Über den Autor

 Wolfgang Michel

Wolfgang Michel

Chefredakteur »kfz-betrieb«