Suchen

Frauen bevorzugen Freie Werkstätten

| Redakteur: Andreas Wehner

Während jeder zweite Mann sein Auto zur Reparatur lieber in eine Markenwerkstatt bringt, ist das weibliche Geschlecht eher den Freien zugetan.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

40,2 Prozent der Frauen würden ihr Auto lieber in eine Freie Werkstatt zur Reparatur geben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Puls unter 1.000 Autofahrern. 37,2 Prozent der Frauen hingegen bevorzugen Markenwerkstätten.

Bei den Männern sieht es anders aus. Jeder zweite Mann (49,3 %) zieht einen markengebundenen Betrieb vor. Für Freie Werkstätten dagegen würden sich nur 31 Prozent entscheiden. Der Rest verteilt sich auf verschiedene große Ketten oder Werkstattsysteme.

„Offensichtlich haben Markenwerkstätten ein Vertrauensdefizit bei Frauen“, kommentiert Puls-Geschäftsführer Konrad Weßner die Ergebnisse. Dies zeige sich auch deutlich bei den Präferenzen von Männern und Frauen bezogen auf einzelne Werkstattleistungen. So bevorzugen auch bei großen Reparaturen lediglich 46,2 Prozent der Frauen aber 55 Prozent der Männer eine Markenwerkstatt. Für regelmäßige Inspektionen würden 44 Prozent der Frauen und 52,2 Prozent der Männer den Vertragspartner eines Herstellers aufsuchen.

(ID:361584)