Freier Markt: Vertrag weg – Freiheit da

Das Autohaus Wiaime und das Autohaus Hubert Thies haben aus ganz unterschiedlichen Gründen erfolgreich den Weg vom VW-Autohaus zum freien Betrieb eingeschlagen. Dabei hatten sie einige Herausforderungen zu meistern.

| Autor: Julia Mauritz

Das freie Autohaus Hubert Thies handelt mit EU-Neuwagen und Gebrauchtwagen und ist Partner des Werkstattkonzepts Meisterhaft.
Das freie Autohaus Hubert Thies handelt mit EU-Neuwagen und Gebrauchtwagen und ist Partner des Werkstattkonzepts Meisterhaft. (Bild: Hubert Thies)

Es war ein schwieriger Entscheidungsprozess mit einem ständigen Abwägen des Für und Widers, den Werner Wiaime 2014 durchlief. Ein Jahr zuvor hatte das Autohaus mit Sitz in Neuerburg sein 50. Firmenjubiläum gefeiert. Die Geschäfte des VW-Pkw- und VW-Nutzfahrzeug-Servicepartners liefen gut, die Marktausschöpfung in der ländlich geprägten Eifelregion war überdurchschnittlich hoch – und dennoch stand der Geschäftsführer vor einem Dilemma: Die von Wolfsburg geforderten Standards passten aus betriebswirtschaftlicher Sicht nicht zur Unternehmensgröße. „Wir hätten an unserem Standort nicht die Möglichkeit gehabt, so zu wachsen, wie es notwendig gewesen wäre, um die Investitionskosten decken zu können“, schildert Werner Wiaime und fügt hinzu: „Volkswagen hat leider nur ein Geschäftsmodell.“

Geschäftsführer Werner Wiaime hat sein Unternehmen vom VW-Autohaus zum unabhängigen Mehrmarkenautohaus ent- wickelt.Geschäftsführer Werner Wiaime hat sein Unternehmen vom VW-Autohaus zum unabhängigen Mehrmarkenautohaus ent- wickelt. (Bild: Mauritz/»kfz-betrieb«)

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45972272 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

45.000 Euro netto will das chinesische Start-up Byton für sein Elektro-SUV M-Byte verlangen. Nach dem Start in China Anfang 2020 soll das Auto ein Jahr später auch nach Europa kommen. Byton-Manager Andreas Schaaf erläutert die Pläne des Fabrikats. lesen

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen