Caravan-Fachbetrieb Ganz der Großvater

Autor Jan Rosenow

Das Ford-Autohaus Straus setzt schon lange auf zusätzliche Erlösquellen. Bereits seit Jahrzehnten als Spezialist für Busse überregional bekannt, bringt es nun seine „Großkaliber“-Kompetenz auch bei Wohnmobilen ein.

Durch die jahrzehntelange Beschäftigung mit der Reparatur von Bussen sind im Autohaus Straus die Voraussetzungen für das Caravangeschäft gegeben.
Durch die jahrzehntelange Beschäftigung mit der Reparatur von Bussen sind im Autohaus Straus die Voraussetzungen für das Caravangeschäft gegeben.
(Bild: Rosenow/»kfz-betrieb«)

Kfz-Betriebe wie das Autohaus Straus in Fladungen gibt es (noch) viele in Deutschland: traditionsreich, familiengeführt, mit nur einer Marke und an nur einem Standort aktiv. Trotzdem werden diesem Betriebstyp allgemein die schlechtesten Überlebenschancen im Kfz-Markt der Zukunft eingeräumt: Sie seien zu klein, um mit der technischen Entwicklung mitzuhalten und die immer aufwendigeren Herstellerstandards zu erfüllen, aber zu groß, um einfach als freie Werkstatt weiterzumachen.