Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten.

| Autor: Markus Harzer, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Magdeburg, markus.harzer@harzer-stbg.de

Ein wichtiges BFH-Urteil gibt Autohändlern mehr Rechtssicherheit.
Ein wichtiges BFH-Urteil gibt Autohändlern mehr Rechtssicherheit. (Bild: © Tanja Esser - stock.adobe.com)

Wann ist eine Garantiezusage eine umsatzsteuerfreie Leistung? Mit dieser Frage hat sich der Bundesfinanzhof (BFH) in umsatzsteuerlicher Hinsicht erneut beschäftigt. Er entschied mit Urteil vom 14. November 2018 (AZ XI R 16/17), dass die entgeltliche Garantiezusage eines Kfz-Händlers eine eigenständige Leistung ist und keine unselbstständige Nebenleistung der Fahrzeuglieferung darstellt, wodurch die Leistung zwar umsatzsteuerfrei ist, aber damit der Versicherungssteuer unterliegt.

Der Sachverhalt: Die Klägerin betreibt als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) ein Autohaus. Im gewöhnlichen Geschäftsbetrieb verkaufte die Klägerin (Garantiegeberin) ein Kfz und bot den Käufern (Garantienehmer) eine erweiterte Gebrauchtwagengarantie gegen ein gesondert berechnetes Entgelt an. Diese Garantiezusage war rückversichert.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46222608 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

Die neue Plattform „Juhu Auto“ ist Teil der Digitalisierungsoffensive der BDK, die darauf abzielt, den Handel zu stärken. Dr. Hermann Frohnhaus, Sprecher der Geschäftsführung der BDK, spricht über den strategischen Ansatz von „Juhu Auto“. lesen

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Autoinserate im Onlinenetzwerk: Seit rund einem Jahr können Händler auch auf Facebook strukturiert Fahrzeuge inserieren. Dafür arbeitet die Plattform mit einer Reihe von Partnern zusammen. Mit Kennzahlen hält sich Facebook allerdings zurück. lesen