Gebrauchtwagen Award 2015: Eurocar serviert auf dem Tablet(t)

Autor / Redakteur: Martin Achter / Martina Eicher

Eurocar Landshut belegte beim Gebrauchtwagen Award 2015 den 2. Platz. Das Unternehmen steuert seine Prozesse und den Kundenkontakt per iPad.

Anbieter zum Thema

Bei Eurocar im niederbayerischen Landshut läuft der Fahrzeugvertrieb weitgehend digital ab.
Bei Eurocar im niederbayerischen Landshut läuft der Fahrzeugvertrieb weitgehend digital ab.
(Foto: Popov@fotolia.com)

Wie gestaltet man als freier Händler den Gebrauchtwagenvertrieb von morgen? Ayhan Kiskanc, Geschäftsführer von Eurocar in Landshut, hat darauf nicht nur eine, sondern viele Antworten gefunden. Intelligenter Zukauf und Hereinnahme, perfekte Aufbereitung und die Vermarktung vor Ort sowie online sind nur das Pflichtprogramm, das jeder beherrschen sollte. Wer aber nachhaltig wachsen will, muss seine Prozesse sowie den Kundenkontakt durch innovative Ideen voranbringen.

Tablet-Computer mögen manche als Spielerei betrachten. Für Kiskanc sind sie Werkzeuge, die an vielen Stellen im Fahrzeugvertrieb und im Prozessmanagement seines Unternehmens nützlich sind. Jeder der 24 Mitarbeiter hat ein eigenes Gerät. Das bringt dem Betrieb viele Vorteile. Informationen zu den verfügbaren Fahrzeugen sind damit jederzeit und überall abrufbar. Das ermöglicht besonders schnelle und qualifizierte Antworten auf Kundenanfragen – und geht bei Bedarf bis hin zu Finanzierungsangeboten.

Bildergalerie

„Unser Ziel ist die Tabletisierung des Autohauses“, sagt Kiskanc. Eurocar ist derzeit dabei, das Management seiner internen Dokumente und Daten vollständig zu digitalisieren. Für den Hereinnahme- und Verkaufsprozess ist dies schon weitgehend umgesetzt.

Kommen neue Fahrzeuge auf den Hof, erfassen die Mitarbeiter von Eurocar deren Daten per Tablet-Computer. Hierfür stehen spezielle Formulare zur Verfügung, um den Zustand der Autos zu protokollieren. Daneben wird die Fahrzeugakte eingescannt. Diese Daten werden in das CRM-System eingespeist und darüber verwaltet. Künftig soll auch die Archivierung der vorliegenden Dokumente digital erfolgen. Das unterstützt das Verkaufsteam, die Prozesse werden schneller.

Die Tablets sind noch an vielen anderen Stellen nützlich, beispielsweise bei der Zeiterfassung der Mitarbeiter. Wer morgens kommt und abends geht, meldet sich über ein gemeinschaftliches iPad an und ab. Auch machen sich die Mitglieder des Eurocar-Teams gegenseitig auf zu erledigende Aufgaben aufmerksam. Fehlt etwa an einem Auto ein Preisschild? Kein Problem: Der Mitarbeiter, dem das Manko auffällt, macht mit dem Tablet einfach ein Bild und schickt es an den gemeinsamen Aufgabenordner des Teams. So kann der zuständige Kollege handeln.

Die Digitalisierung via iPad sorgt dafür, dass Eurocar seine Fahrzeuge schneller verkaufen kann. Keine fünf Tage vergehen von der Hereinnahme eines Autos, bis es in einer Onlinebörse inseriert ist: Zunächst begutachtet ein Kfz-Meister die Wagen und erfasst den Zustand per Tabletcomputer. Auch gibt er eine Erstbewertung anhand verfügbarer Marktdaten ab. Dann kommen die Fahrzeuge zur Inspektion und Aufbereitung in eine Partnerwerkstatt. Die Daten sind dann schon im CRM-System verfügbar. Nachdem nun der genaue Zustand der Wagen bekannt ist, justiert Eurocar die Verkaufspreise nach und setzt sie endgültig fest.

In Szene gesetzt

Zurück aus der Werkstatt, fotografieren Mitarbeiter von Eurocar die Autos. Bei besonders hochwertigen Fahrzeugen erstellt das Team auch Videos. Und sind die Gebrauchten dann inseriert, prüft Eurocar nach einiger Zeit noch mal die Qualität der Inserate. Passen Klickzahlen und Preise? Falls nötig, ändert Eurocar die Angebote.

Ayhan Kiskanc hat bereits die nächsten Projekte im Blick: 360-Grad-Ansichten von Fahrzeugen über eine ferngesteuerte Drohne, 3-D-Aufnahmen vom Innenraum der Autos und Tablet-Computer als interaktive Preisschilder im Showroom. Als freier Gebrauchtwagenhändler muss man den Fahrzeugvertrieb von morgen eben selbst in die Hand nehmen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43690993)