Elektromobilität Geely startet Batterie-Wechselstationen für Lkw

Quelle: sp-x

Für Pkw und E-Scooter ist der Batterie-Wechsel bereits seit längerer Zeit möglich. Nun steht die Alternative zum Laden in China auch für Lkw zur Verfügung.

Anbieter zum Thema

Geely will an den Stationen bis zu 50 Lkw am Tag abfertigen können.
Geely will an den Stationen bis zu 50 Lkw am Tag abfertigen können.
(Bild: Geely)

Der Autokonzern Geely hat erste Batterie-Wechselstationen für Lkw in Betrieb genommen. An den Pilotanlagen in mehreren chinesischen Städten können Baufahrzeuge wie Zementmischer oder auch E-Sattelschlepper binnen fünf Minuten ihren leeren Akku vollautomatisch gegen ein volles Exemplar tauschen lassen.

Insgesamt hält die Station acht Akkus vor, leere Speicher sollen sofort geladen werden. Geely will so bis zu 50 Fahrzeuge am Tag abfertigen können. Die Batterien ermöglichen laut Geely rund 190 Kilometer Fahrt und versorgen zudem Nebenaggregate wie die Betonmisch-Funktion.

Bislang hatte die Volvo-Mutter den Tausch auf Pkw beschränkt, entsprechende Stationen sind seit 2020 in verschiedenen chinesischen Städten aktiv. Auch andere Fahrzeughersteller setzen auf vergleichbare Wechselsysteme, etwa der Pkw-Hersteller Nio sowie diverse E-Scooter-Anbieter. Für Lkw gab es die Technik bislang nicht. Geely dürfte die Entwicklung auch deswegen vorantreiben, weil die Konzerntochter Farizon ab 2024 einen rein elektrischen Langstrecken-Lkw in Großserie anbieten will.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48117066)