Gefahren: Kia X-Ceed – der Bestseller

Höher, bulliger – und trotzdem sportlich

| Autor: Andreas Wehner

Motorseitig setzt Kia auf die bekannten Aggregate, die auch in den anderen Modellen der Baureihe zum Einsatz kommen. Lediglich der 73 kW/100 PS starke 1,0-Liter-Einstiegsbenziner ist im X-Ceed nicht erhältlich. Stattdessen beginnt die Motorenpalette im Crossover auf Benzinerseite mit der 88 kW/120 PS starken Variante des kleinen Turbo-Aggregats und geht hoch bis zum 150 kW/204 PS starken 1,6-Liter-Turbo.

Kia X-Ceed: Höhergelegt mit hohen Erwartungen

Den konnten wir auch für eine kurze Testfahrt durch den hügeligen Taunus nutzen. Dass die richtig Spaß machte, ist nun keine wirkliche Überraschung. In 7,5 Sekunden schafft es der X-Ceed mit diesem Motor aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h konnten wir auf den vollen Autobahnen um Frankfurt allerdings nicht im Ansatz ausreizen. Für den Normalfahrer genügt vermutlich auch der 103 kW/140 PS starke 1,4-Liter-Turbo locker. Oder eben eine der beiden Diesel-Varianten, die es mit 84 kW/115 PS und 100 kW/136 PS gibt.

Die Preisliste beginnt bei 21.390 Euro. Damit ist der X-Ceed zum Einstieg 2.100 Euro teurer als ein vergleichbar motorisierter Fünftürer. Wer die Top-Variante „Platinum Edition“ inklusive der höchsten Motorisierung haben möchte, darf laut Preisliste 37.540 Euro beim Händler lassen.

Zur Markteinführung bieten die Kia-Händler bis zum Jahresende die mindestens 31.390 Euro teure „Launch Edition“ an, die sich an der Platinum-Edition orientiert, aber mit gelben Akzenten im Innenraum, speziell gemusterten Stoff-Leder-Sitzen und einem schwarzen Dachhimmel daherkommt. Die Außenfarbe dieses Modells – „Quantum Gelb“ – ist dabei sicher Geschmackssache.

Kia will mehr Druck bei Gewerbekunden machen

Kia will mehr Druck bei Gewerbekunden machen

20.09.19 - Die Kia-Händler sollen sich stärker im Gewerbekundengeschäft engagieren. Kia-Geschäftsführer Steffen Cost sieht großes Potenzial vor allem bei Kleingewerbe-Kunden wie Pflegediensten oder Pizza-Taxis. lesen

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46159246 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen