Die großen Autohändler 2021 Geräuschlose Fusion bei Sternpartner

Von Karin Bayha

Das Jahr 2021 stand bei der Sternpartner-Gruppe im Zeichen der Fusion mit der Tesmer-Gruppe. Der Zeitpunkt hätte kaum schwieriger sein können, doch die Fusion ist geglückt.

Der neue Showroom der Tesmer-Gruppe in Stade gehört jetzt zu Sternpartner.
Der neue Showroom der Tesmer-Gruppe in Stade gehört jetzt zu Sternpartner.
(Bild: Sternpartner)

Bei einer Unternehmensfusion ist die Kommunikation mit Mitarbeitern ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Menschen werden zu Kollegen, die sich vorher nicht kannten und nun zusammenarbeiten sollen. Außerdem empfinden einige Mitarbeiter Unsicherheit, die auch zu Angst und Ablehnung führen kann. Für Geschäftsführer Franco Barletta war es in Zeiten einer Pandemie daher eine besondere Herausforderung, die Mitarbeiter der Mercedes-Benz-Autohausgruppe Sternpartner mit den Mitarbeitern der Tesmer-Betriebe zusammenzubringen.

„Eine Fusion ist für alle eine besondere Situation und wenn man sich erst einmal nicht persönlich austauschen oder nur mit Mund-Nase-Schutz in Interaktion treten kann, ist das eine zusätzliche Herausforderung“, blickt er auf die ersten Monate zurück. Erst Mitte Mai konnte er sich den Tesmer-Mitarbeitern in Betriebsversammlungen vorstellen. Doch trotz der Einschränkungen brachten die Teams den Zusammenschluss zügig voran.