Löhr-Gruppe Geschäftsführer-Wechsel im Porsche Zentrum Trier

Autor: Christoph Seyerlein

Nach gut drei Jahren gibt Michael A. Schmidt die Leitung des Porsche Zentrums in Trier ab. Sein Nachfolger ist innerhalb der Handelsorganisation der Zuffenhausener ein bekannter Name.

Firmen zum Thema

Edmund Weiß (li.) hat die Leitung des Porsche Zentrums Trier von Michael A. Schmidt (re.) übernommen.
Edmund Weiß (li.) hat die Leitung des Porsche Zentrums Trier von Michael A. Schmidt (re.) übernommen.
(Bild: Löhr-Gruppe)

Das Porsche Zentrum Trier hat seit dem 1. Februar 2021 einen neuen Geschäftsführer. Wie die Löhr-Gruppe mitteilte, verlässt der bisherige Chef Michael A. Schmidt nach gut drei Jahren den Standort, um sich künftig anderen Aufgaben rund um Porsche innerhalb der Handelsgruppe mit Hauptsitz in Koblenz zu widmen.

Schmidts Nachfolge hat Edmund Weiß übernommen. Der 57-Jährige war zuletzt Geschäftsführer der Porsche Zentren Hagen und Siegen. Insgesamt ist er seit 12 Jahren in der Handelsorganisation der Marke tätig. Zuvor hatte er bereits bei anderen Fabrikaten aus dem Volkswagen-Konzern Erfahrungen gesammelt.

Die Löhr-Gruppe zählt zu den größten Volkswagen-Handelsgruppen Deutschlands. Zuletzt vermarktete das Unternehmen rund 32.000 Neu- und Gebrauchtwagen im Jahr. Damit erwirtschaftete die Firma mehr als 900 Millionen Umsatz. Für die Gruppe arbeiten an 13 Standorten in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen über 1.600 Menschen in insgesamt 33 Autohäusern.

(ID:47168466)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Fachredakteur Next Mobility