Suchen
+

Gesundheitsmanagement: Keine Angst vor dem Psychologen

Autor: Andreas Wehner

Die Autohausgruppe AHG hat für ihre Mitarbeiter verschiedene Gesundheitsangebote im Programm. Unter anderem hat das Unternehmen einen Psychologen engagiert, der nicht nur Gruppencoachings anbietet, sondern auch Mitarbeiter einzeln berät.

Der Psychologe Mark Hauser berät Mitarbeiter der AHG-Gruppe hinsichtlich der Stressbewältigung, aber auch bei privaten Problemen.
Der Psychologe Mark Hauser berät Mitarbeiter der AHG-Gruppe hinsichtlich der Stressbewältigung, aber auch bei privaten Problemen.
(Bild: Karl-Heinz Kuball)

Die Mitarbeiter sind das wichtigste Gut eines Unternehmens. In Zeiten des Fachkräftemangels ist es umso wichtiger, seine Mitarbeiter zu motivieren und an sich zu binden. Dabei spielt auch die Gesundheit eine große Rolle. Bei der Horber AHG-Gruppe sind seit mehr als zwei Jahren psychologische Coachings ein wesentlicher Teil des Gesundheitsmanagements.

Auslöser war für Geschäftsführer Rolf Heinzelmann die Feststellung, dass Stress ein immer größeres Problem bei der täglichen Arbeit darstellt. Die Aufgaben im Autohaus werden immer komplexer – durch Digitalisierung, Vernetzung, immer kompliziertere rechtliche Vorschriften sowie steigende Vorgaben der Hersteller. „Ein Serviceberater hat heute acht verschiedene Softwareprogramme auf dem Rechner, mit denen er sich auskennen und die er zum Teil gleichzeitig bedienen muss“, gibt Heinzelmann ein Beispiel. Auf der anderen Seite sorgen psychische Belastungen jedweder Art – oft auch aus dem Privatleben – für Probleme bei Mitarbeitern.

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«