GETTYGO ist bereit für den Frühling

18.04.2017

Der nächste Frühling kommt bestimmt. Und damit auch wieder ein Saisongeschäft. Darum hat GETTYGO den Winter dazu genutzt, die Plattform weiter zu optimieren. Nach einem umfassenden Tuning des Designs wird der Benutzer nun mit einem modernisiertem Layout empfangen. Und auch in

Der nächste Frühling kommt bestimmt. Und damit auch wieder ein Saisongeschäft. Darum hat GETTYGO den Winter dazu genutzt, die Plattform weiter zu optimieren. Nach einem umfassenden Tuning des Designs wird der Benutzer nun mit einem modernisiertem Layout empfangen. Und auch in puncto Funktionalität wurde für die Kunden ein echter Mehrwert geschaffen, insbesondere für die beliebte Unterstützung bei der Kundenberatung.

Die optische Runderneuerung des Shops hat einerseits ästhetische Gründe. Das neue Design bietet einen frischen und aufgeräumten Anblick. „Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen und sie schnell mit den notwendigen Informationen bedienen. Dazu gehört auch eine maximale Benutzerfreundlichkeit des Portals“, erklärt Steffen Fritz, Geschäftsführer der GETTYGO GmbH.

Entsprechend hatte man dort das Ohr wieder nah am Kunden und hat deren Feedback und deren Wünsche analysiert. Der Nutzer soll sich also auf der Plattform zuhause fühlen. Dafür erhält er beispielsweise jetzt die COC-Daten in der Darstellung des bekannten Kfz-Scheins angezeigt. Darüber hinaus wurden die Filterfunktionen neu strukturiert, sodass die häufigsten Suchbegriffe nun am weitesten oben gelistet sind. Neu ist auch der Punkt „Mein GETTYGO“ wo jetzt noch schneller persönlichen Daten und Einstellungen verwaltet werden können.

Sehr gefragt ist die Funktionalität zur Endkundenberatung. „Wir unterstützen den Nutzer von GETTYGO so weit wie möglich in seinem Tagesgeschäft. Dazu gehört auch die Möglichkeit, dass er innerhalb des Shops per Mausklick die Ansicht von Einkäufer zu Verkäufer wechseln und damit professionell beraten kann“, so Fritz. Dieser professionelle Auftritt wurde nun noch weiter ausgebaut. Die Darstellung der hochgeladenen Dateien wie etwa Logos wurde verbessert und eine Farbauswahl für den Shop hinzugefügt. So kann die Kundenansicht jetzt vollständig auf das Erscheinungsbild der jeweiligen Firma abgestimmt und quasi zu ihrer Lösung gemacht werden, indem für den Kunden im Beratungsgespräch GETTYGO gänzlich in den Hintergrund tritt. Darüber hinaus können nun bis zu drei verschiedene Kalkulationsschemata hinterlegt werden, also beispielsweise für Privatkunden, Firmenkunden und Flottenkunden.

Und Klarheit wurde schließlich auch im Bereich des Marktplatzes geschaffen. Hier wurde das Angebot dahingehend standardisiert, dass nun einheitlich ab zwei Stück frachtfrei geliefert wird. Beibehalten wurde dagegen natürlich ein Kernargument von GETTYGO für Bestellungen über die Plattform direkt, denn dort gilt weiterhin die Regel: frachtfrei ab 1 Stück.