Suchen
+

GW-Management: Mehr als eine schöne Fassade

| Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Die Bayreuther Mehrmarken-Autohausgruppe MGS Sticht hat ihr Gebrauchtwagengeschäft auf komplett neue Beine gestellt – eine bis ins letzte Detail durchdachte Gebrauchtwagenpräsentation ist dabei nur die Spitze des Eisbergs.

Modern und großzügig dimensioniert präsentiert sich der neue Gebrauchtwagenplatz von MGS Sticht.
Modern und großzügig dimensioniert präsentiert sich der neue Gebrauchtwagenplatz von MGS Sticht.
(Bild: MGS Sticht)

Gebrauchtwageninteressenten, die ihr Traumauto bei der Mehrmarken-Autohausgruppe MGS Sticht suchten, hatten es in der Vergangenheit nicht leicht, sich zu orientieren: Tageszulassungen sowie Gebrauchtwagen unterschiedlicher Fabrikate und Preissegmente standen dicht an dicht gedrängt auf dem Händlerhof des Bayreuther Betriebs, der die Marken Ford, Ford Nutzfahrzeuge, Jaguar, Land Rover, Volvo, Nissan, Mazda, Seat und FCA vertreibt. Zwischendurch standen unter dem jeweiligen Markenpylon geprüfte Fahrzeuge aus zweiter Hand. Ein Zustand, den Geschäftsführerin Anja Sticht vor zwei Jahren für nicht mehr tragbar hielt: „Wir mussten auf engem Raum immer mehr Qualitätsstandards erfüllen und das Ganze auch noch dem Kunden erklärbar machen.“

Das Gebrauchtwagenteam von MGS Sticht: (v. li) Anja Sticht, Patrick Findeiß, Timo Kretschmer, Torsten Schlitter, Alexander Küfner und Matthias Wicklein.
Das Gebrauchtwagenteam von MGS Sticht: (v. li) Anja Sticht, Patrick Findeiß, Timo Kretschmer, Torsten Schlitter, Alexander Küfner und Matthias Wicklein.
(Bild: Mauritz)