Hahn-Gruppe: „Selbst konsolidieren“

Autor / Redakteur: Das Gespräch führten Wolfgang Michel und Martin Achter / Martin Achter

Im 100. Jahr seines Bestehens nimmt der Traditionshändler aus Fellbach (u. a. VW, Audi) seine „Strategie 2028“ in Angriff. »kfz-betrieb« sprach mit Steffen Hahn und Frank Brecht darüber, wie die Gruppe ihr Geschäft in Zukunft organisieren will.

Wo geht es für die Hahn-Gruppe in den nächsten zehn Jahren hin? Steffen Hahn (li.) und Frank Brecht, die Vorsitzenden der Geschäftsführung, haben der Belegschaft jüngst die „Strategie 2028“ für das Unternehmen vorgestellt.
Wo geht es für die Hahn-Gruppe in den nächsten zehn Jahren hin? Steffen Hahn (li.) und Frank Brecht, die Vorsitzenden der Geschäftsführung, haben der Belegschaft jüngst die „Strategie 2028“ für das Unternehmen vorgestellt.
(Bild: Hahn-Gruppe)

Redaktion: Herr Hahn, Herr Brecht, die Hahn-Gruppe hat dieses Jahr ungewöhnlich begonnen. Anders als sonst hat es die gewohnte zentrale Auftaktveranstaltung nicht gegeben – und das 2019, wo die Gruppe ihr hundertjähriges Bestehen feiert. Warum?

Steffen Hahn: In der Tat – wir haben das Jahr anders als sonst üblich begonnen. Als Geschäftsführung haben wir uns auf eine Tour zu unseren Standorten begeben, um mit unseren heute fast 2.000 Mitarbeitern direkt zu sprechen. Dabei haben wir alle unserer 35 Standorte besucht. Das hat fast zwei Monate gedauert, aber es hat sich gelohnt. Zum einen konnten wir viel darüber erfahren, was die Mitarbeiter vor Ort bewegt. Zum anderen konnten wir auch unsere Strategie 2028 vorstellen – also das, was wir als Hahn-Gruppe in den nächsten zehn Jahren vorhaben.

Was steht auf der Agenda?

Hahn: Wir sind einen neuen Weg gegangen und haben die Strategie in einem Schaubild visualisiert, das deren Elemente leicht greifbar macht. Das war mir ein persönliches Anliegen. Immerhin handelt es sich um einen Zeitraum von zehn Jahren. Da soll unsere Zielperspektive kristallklar sein. Bei der Vorstellung der Strategie 2028 anhand des Schaubilds haben wir von den Mitarbeitern höchste Aufmerksamkeit erfahren.