Suchen

Hazet: Jeder Zahn zählt

Autor / Redakteur: Ottmar Holz / Ottmar Holz

Dieses Problem kennt jeder Mechaniker: Hat man bei der Demontage schlecht zugänglicher Aggregate mit vielen Verrenkungen die Nuss endlich über die letzte, gut versteckte Mutter gezirkelt, gelingt es oft nicht, diese auch zu drehen – wenn die Ratschenzähne beim Rückholen nicht einrasten.

Firmen zum Thema

Der Rückholwinkel der 916 HP beträgt vier Grad.
Der Rückholwinkel der 916 HP beträgt vier Grad.
(Bild: Hazet)

Die neue Umschaltknarre 916 HP verfügt über eine hochfeine Verzahnung mit 90 Zähnen. Mit dem daraus resultierenden kleinen Rückholwinkel von nur vier Grad kann der Anwender auch noch Verschraubungen drehen, wenn für den Griff nur sehr wenig Freiraum besteht – beispielsweise bei Zahnriemenreparaturen in engen Motorräumen. Eine spezielle Wärmebehandlung sorgt nach Herstellerangaben für extrem robuste Hauptbestandteile wie Gehäuse und Vierkant. Die Belastungsgrenze der 916 HP beträgt 1.000 Nm – das sind 95 Prozent mehr als die in der DIN 3122:2017-04 geforderten 512 Nm. Mit modernen Schmierstoffen verringert Hazet den Verschleiß des hochpräzisen Knarrenmechanismus, enge Fertigungstoleranzen sollen Schutz vor eindringender Verschmutzung bieten. Das bestätigt der Dauerlastvergleich sowohl durch die VPA Prüf- und Zertifizierungs GmbH Remscheid als auch den Hersteller selbst: Die 916 HP übertrifft die DIN-Vorgabe von 50.000 Lastwechsel bei 128 Nm mit 256 Nm bei 50.000 Lastwechsel um das Doppelte. Mit diesen Eckdaten überzeugte die 590 Gramm schwere 1/2-Zoll-Ratsche auch die Jury der diesjährigen internationalen Eisenwarenmesse in Köln und gewann den „Eisen 2018 Innovation-Award“.

Bis zum 28.2. 2019 ist die Ratsche bei Hazet zum Einführungspreis von 49 Euro erhältlich.

(ID:45191702)