Suchen

Hella Gutmann: zugriffsgesicherte Mercedes-Benz-Fahrzeuge diagnostizieren

Autor: Steffen Dominsky

Der Diagnosespezialist macht den zweiten Schritt in Sachen „Security Gateway“. Ein aktuelles Softwareupdate ermöglicht Werkstätten, künftig auch „geschützte“ Mercedes-Benz-Modelle zu diagnostizieren.

Firmen zum Thema

Ab sofort kann der Mega Macs von Hella Gutmann auch neueste Mercedes-Benz-Modelle diagnostizieren.
Ab sofort kann der Mega Macs von Hella Gutmann auch neueste Mercedes-Benz-Modelle diagnostizieren.
(Bild: Hella Gutmann Solutions GmbH)

Immer mehr Fahrzeughersteller arbeiten an „Cyber-Security-Systemen“, um illegale Datenzugriffe über die OBD-Schnittstelle zu erschweren beziehungsweise legale Zugriffe nur noch differenziert zuzulassen. Nach Fiat Chrysler, die ihre aktuellen Modelle via „Security-Gateway“ gegen nicht autorisierte Zugriffe schützen, hat auch Mercedes im Rahmen eines zweistufigen Sicherheitskonzepts begonnen, die Diagnosezugänge neuer Fahrzeuge abzuschotten.

Abhängig vom Modell und Produktionsdatum betrifft es Fahrzeuge ab 2019, die über das Steuergerät des Elektronischen Zündschlosses mit einer teilweisen Zugriffsbeschränkung im sogenannten Seed & Key-Verfahren versehen sind. Mit Diagnosegeräten, die eine vom Fahrzeug generierte Zufallszahl nicht abfragen und über den passenden Entschlüsselungsalgorithmus nicht korrekt antworten können, sind Werkstätten dann nur noch Basisarbeiten wie das Lesen oder Löschen von Fehlercodes möglich.

Weitere Hersteller folgen zum Jahresende

Werkstätten, die einen Mega Macs von Hella Gutmann besitzen und diesen auf das Softwareupdate Version 59 aktualisieren, können auch diese geschützten Fahrzeuge ohne zusätzliche Maßnahmen in gewohntem Umfang diagnostizieren. Das Freischalten des Diagnosestesters erfolgt automatisch. Beim „Euro-5/6“-Portal muss sich der Kfz-Betrieb nicht anmelden.

Da von mehreren Fahrzeugherstellern Security-Maßnahmen geplant sind, möchte Hella Gutmann zum Jahresende in einem weiteren Schritt ein vollständiges „Cyber-Security-Management“ in die Mega-Macs-Software integrieren. Diese OE-konforme Einbettung ermöglicht dann in Abhängigkeit von der Marke und dem jeweiligen Security-System die Anwahl unterschiedlicher Herstellerportale sowie Freischaltungen direkt aus dem Mega Macs heraus.

(ID:46718170)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group