Nachruf Herbert Schröder ist gestorben

Autor: Julia Mauritz

Der Gründer der gleichnamigen Bielefelder Mehrmarken-Gruppe wurde 89 Jahre alt. Der Unternehmer war auch ehrenamtlich sehr engagiert.

Firmen zum Thema

Herbert Schröder hatte die Autohausgruppe Schröder Teams vor gut 60 Jahren gegründet.
Herbert Schröder hatte die Autohausgruppe Schröder Teams vor gut 60 Jahren gegründet.
(Bild: Schröder Teams)

Am 3. Januar ist Herbert Schröder, Seniorchef und Gründer der Bielefelder Autohausgruppe Schröder Teams, im Alter von 89 Jahren gestorben. Gewagt hatte der Maschinenbauingenieur den Sprung in die Selbstständigkeit im Jahr 1960 mit drei Mitarbeitern, einer kleinen Werkstatt und einer Tankstelle in Sennestadt. Im Jahr 1976 schloss das Unternehmen einen Händlervertrag mit Audi ab.

1993 trat Herberts Sohn Friedrich Schröder mit in die Geschäftsführung ein. Das Autohaus Schröder wuchs durch Übernahmen, investierte in moderne Betriebsstätten und passte seine Strukturen regelmäßig an die veränderten Marktbedingungen an. Weitere Automarken kamen hinzu.

Heute beschäftigt Schröder Teams an fünf Standorten rund 400 Mitarbeiter. Das Familienunternehmen hat Vertriebs- und Serviceverträge für die Marken VW, VW Nutzfahrzeuge, Audi, Seat, Skoda und Hyundai. Zum Unternehmen gehören auch Großwaschanlagen, eine Lackiererei, zwei Fahrradgeschäfte und eine eigene Immobiliensparte.

Langjähriges Engagement im VW-Händlerverband

Neben Friedrich Schröder, der die Autohausgruppe mit zwei selbst ausgebildeten Managern führt, sind auch Herbert Schröders Töchter Petra und Ulrike im Unternehmen aktiv. Über seinen Vater sagt Friedrich Schröder: „Er war ein Mann des Handschlags, des offenen Worts und hatte immer einen Plan parat.“ Herbert Schröder wohnte noch bis Ende 2020 über der Firmenzentrale, war täglich im Betrieb und galt als gute Seele des Hauses. 2019 hatte er den diamantenen Meisterbrief erhalten.

Sehr aktiv war Herbert Schröder auch ehrenamtlich: Neben seinem langjährigen Engagement im VW- und Audi-Händlerverband war der Unternehmer 13 Jahre lang Obermeister der Bielefelder Kfz-Innung. In den 1970er-Jahren gehörte er zu den Gründervätern der Kfz-Sparte des Handwerkskammer-Bildungszentrums Brackwede.

(ID:47061979)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin