Konsolidierung im Ersatzteilhandel Hess-Automotive übernimmt Autoteilegeschäft von Werthenbach

Autor: Jakob Schreiner

Der mittelständische Teilehändler Werthenbach aus Bielefeld geht mit seinen acht Standorten in der Hess-Gruppe auf. Die Übernahme ist Teil der Wachstumsstrategie, die das Unternehmen seit geraumer Zeit verfolgt.

Firma zum Thema

(Bild: Hess Automotive)

Hess-Automotive ist weiter auf Expansionskurs und übernimmt das Autoteilegeschäft des Bielefelder Händlers Werthenbach. Die Verträge für den Verkauf der insgesamt acht Standorte in Bielefeld, Braunschweig, Celle, Langenhagen, Lippstadt, Magdeburg, Münster und Northeim seien am vergangenen Freitag unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Mit der Akquise erweitert die Hess-Gruppe das bisherige Geschäftsgebiet nördlich des Ruhrgebiets und über Minden hinaus.

Innerhalb eines Jahres sollen die Standorte in das Hess-Netz überführt werden. Dafür sind Investitionen in neue IT-Systeme sowie die Etablierung der Logistikprozesse in den jeweiligen Standorten nötig. Ziel sei es, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten und dauerhaft zu sichern, betonte Philipp Hess, geschäftsführender Gesellschafter von Hess Automotive.

Die Übernahme ist Teil der Wachstumsstrategie der Hess-Gruppe. Das Wachstum kann laut Philipp Hess nicht mehr organisch, sondern nur noch über Akquisitionen erreicht werden.

(ID:47118708)

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Fachredakteur Ressort Service & Technik