Suchen

Heute noch Stundung der Sozialversicherungsbeiträge beantragen

| Autor / Redakteur: Antonia Seifert / Doris Pfaff

Sollen die Sozialversicherungsbeiträge für den Monat März nicht eingezogen, sondern gestundet werden, müssen die Unternehmen heute noch einen Antrag bei den Kassen stellen.

Firma zum Thema

Noch am heutigen Donnerstag (26. März 2020) müssen Unternehmer die Stundung der Sozialversicherungsbeiträge für den März beantragen.
Noch am heutigen Donnerstag (26. März 2020) müssen Unternehmer die Stundung der Sozialversicherungsbeiträge für den März beantragen.
(Bild: Pfaff/»kfz-betrieb«)

Wenn in Finanznot geratene Betriebe die Sozialversicherungsbeiträge ihrer Mitarbeiter stunden wollen, müssen sie noch heute (Donnerstag, 26. März) einen entsprechenden Antrag an die jeweiligen Krankenkassen richten. Sind die Mitarbeiter bei verschiedenen Kassen versichert, muss jeweils ein eigener Antrag gestellt werden. Darauf weist der ZDK hin und verweist auch die Information des GKV-Spitzenverbands.

In einem Rundschreiben hatte der Kfz-Verband bereits Anfang der Woche seine Mitglieder auf die Möglichkeiten einer Stundung hingewiesen. Damit die Beiträge für den Monat März nicht eingezogen werden, müssen die Unternehmer noch heute den Antrag einreichen.

Die Stundung der Sozialversicherungsbeiträge ist nach aktuellem Stand jedoch nur bis zum 30. April befristet, das heißt, es sind nur die Stundung der Beiträge für März und April möglich, so der ZDK. Die Regelung gelte auch für Mitglieder, die ihre Beiträge selbst zahlen.

Wie welche Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung (Kurzarbeitergeld, Soforthilfen und Kredite) die Betrieben in Anspruch nehmen sollte, rät der Zentralverband Deutsches Handwerk (ZDH) folgendermaßen: „Betriebe, die von der Stundung der Sozialversicherungsbeiträge Gebrauch machen, sind angehalten, vorstehende Hilfsmaßnahmen ebenfalls in Anspruch zu nehmen und dementsprechend dazu zu nutzen, um die gestundeten Sozialversicherungsbeiträge später zu begleichen.“

ZDH: Betriebe müssen keine anderen Hilfen beantragt haben

Um die Sozialversicherungsbeiträge stunden zu können, sei es nach Auffassung des ZDH aber nicht erforderlich, dass andere Hilfsmaßnahmen bereits beantragt sein müssen. Ergänzend nochmals folgender Hinweis: Der Antrag auf eine Stundung von Unfallversicherungsbeiträgen kann bei der jeweiligen Berufsgenossenschaft gestellt werden.

Der ZDK informiert über laufende Entwicklungen und bietet unter dem Stichwort Zahlungserleichterungen und Sozialversicherungsbeiträge ein Musterformular.

(ID:46464456)