Suchen

Heycar auf dem Trikot von Eintracht Braunschweig

Autor: Jens Rehberg

Die Online-Autobörse Heycar engagiert sich in der kommenden Saison als Hauptsponsor beim gerade in die 2. Bundesliga aufgestiegenen Traditionsverein Eintracht Braunschweig. Heycar löst damit einen anderen automotiven Werbepartner ab.

Firma zum Thema

Von links: Benjamin Kessel, Iba May und Danielo Wiebe.
Von links: Benjamin Kessel, Iba May und Danielo Wiebe.
(Bild: Eintracht Braunschweig)

Heycar wird zur Saison 2020/2021 neuer Hauptsponsor des Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Wie einer aktuellen Pressemitteilung des Clubs zu entnehmen ist, soll das Logo der Online-Plattform künftig die Brust der Eintracht-Profis zieren. Die Blau-Gelben und das 2017 in Berlin gegründete Volkswagen-Start-up verständigten sich zunächst auf einen Einjahresvertrag. Damit löst Heycar Seat als Hauptsponsor ab, die die Eintracht zuvor sieben Jahre lang unterstützt hatten – nur Jägermeister hatte sich als Werbepartner in der Vergangenheit noch treuer erwiesen.

Der Geschäftsführer der Eintracht, Wolfram Benz, kommentierte den Deal laut der Erklärung wie folgt: „Braunschweig – das ist der Sitz von Volkswagen Financial Services, die Heycar 2017 gegründet haben. Gleichzeitig ist die Löwenstadt die Mutterstadt des deutschen Fußballs – und es gibt viele weitere Berührungspunkte. Menschen bewegen und sie zusammenbringen, dafür stehen sowohl der Fußball als auch das Automobil.“

Stillschweigen über Investitionshöhe

Wieviel Heycar für das Sponsoring bezahlt, darüber schweigen sich die Partner aus. Nach Expertenschätzungen haben Unternehmen für ein Trikot-Sponsoring in der 2. Bundesliga zuletzt im Schnitt rund 1,5 Millionen Euro bezahlt. Seat soll in der vergangenen Saison in Liga 3 laut Presseberichten 800.000 Euro investiert haben.

Das erste Punktspiel der kommenden Bundesliga-Saison absolviert die Eintracht am Sonntag, den 20. September, in Heidenheim.

(ID:46834096)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Newsdesk des »kfz-betrieb«